Header leer

Arztermine in Friedrichshain

Es ist schon erstaunlich, dass man solange – je nach Arzt – auf einen Termin warten muss, und das obwohl es an Ärzten in Friedrichshain ja keinen Mangel gibt.

Das betrifft eigentlich alle Ärzte, wobei manche Mediziner noch seltener einen Termin aufweisen können, dazu zähle ich die Chiropraktiker – da muss man ja immer einen Termin ein halbes Jahr vorher machen… Dabei hat Friedrichshain ein Krankenhaus und gegenüber gibt es noch ein Ärztehaus. Okay, statistisch gesehen sind dort die Anzahl der Behandlungen über die Jahre stark gestiegen. Gab es 2004 noch rund 24.000 Behandlungen pro Jahr, so waren es 2011 schon 103.000 Behandlungen. Man muss aber auch bedenken, dass Ende der 90er Jahre einige Krankenhäuser in Berlin geschlossen wurden.

Klinikum im Friedrichshain

Eigentlich gibt es auch immer mehr Ärzte – fast in jeder Straße findet sich ein Arzt, Zahnarzt oder ein Physiotherapist. Es gibt mehr Ärzte als Bäckereien, darauf werde ich in einem der künftigen Artikel zurückkommen, ich habe einen Test gemacht.

Generell gibt es auch mehr Ärzte – vor allem in Großstädten, weniger auf dem Lande – in Berlin. Generell kam man im Jahr 1980 auf ein Verhältnis von 452 Menschen auf einen Arzt, letztes Jahr waren es gar nur 230 Personen pro Arzt, so kann man es auch in der Berliner Zeitung nachlesen. Aber man bekommt trotzdem immer weniger schnell einen Termin bei einem Arzt.

Auch Dentalspezialisten, also Zahnärzte in Friedrichshain haben oftmals nur selten einen zeitnahen Termin. Es gibt wirklich gute Zahnärzte in Friedrichshain, wie ich finde! Manche haben ja richtiggehend Angst vor Zahnärzten und manch einer nimmt auch den Weg nach Kleinmachnow auf sich, um einen Termin für einen Zahnarzt zu bekommen. Naja, vielleicht ist man da entspannter und hat auch mehr Grün um sich herum.

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar