Header leer

Asiatischer Imbiß in der Grünberger Straße

Auf dem westlichen von der Warschauer Straße gelegenen Teil der Grünberger Straße gibt es den Bambus – Asia Imbiß.

Hier kommt man der „nur Wohnsiedlung“ schon verdammt nahe und der Bambus – Imbiß gehört zu den letzten Ausläufern gen Westen des Simon-Dach-Straßen – Kiez. Hiernach kommt nur noch die Jägerklause.

bambus asia imbiß © friedrichshainblog.de

Essen im Bambus – Asia Imbiß

Eigentlich wirbt und ist der Bambus – Asia Imbiß ein stinknormaler Imbiß. Neulich, als ich es leid war durch den Schnee zu stapfen, habe ich mich dann einfach da hinein gesetzt und gegessen.

Man wartet nicht sehr lange auf sein Essen und die Auswahl ist ansehnlich. Es gibt hier Thailändisch, Vietnamesisch und die klassischen chinesischen Gerichte. Allerdings schmeckt das Essen ein wenig langweilig. Für den schnellen Snack, mag das okay sein, aber es ist eben kein Restaurant… das will das Bambus Asia Imbiß ja auch gar nicht. Schon die Tatsache, dass man keinen Mango-Lassi, sondern nur Mango-Saft aus der Dose bekommt…

Der Besitzer des Bambus Asia Imbiß ist immer von Morgens bis Abends vor Ort und schuftet und schuftet. So wirkt er zumindest und dabei ist er immer sehr nett.

Preise im Bambus Asia Imbiß

Die Preise hier im Bambus sind absolut okay. Ich habe es zwar schon mal billiger gesehen, aber nicht wirklich viel. Ein Gaeng Phed (das ist rote Currypaste mit Kokusnussmilch und vielen anderen leckeren Dingen) gibt es hier für 5,50 Euro. Das ist für Friedrichshain ein durchschnittlicher Preis.

Leute im Bambus Asia Imbiß

Hier im Bambus Asia Imbiß sammeln sich die klassischen älteren Leute zum Bierchen trinken. Es hat den Charme einer sogenannten Eckkneipe. Mit dem Unterschied, dass immer wieder Leute reinkommen und sich ihr Essen abholen .

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar