Header leer

Baraka | Ägyptisch-Marokkanisches Restaurant Berlin Kreuzberg

Das Baraka ist eines der wenigen Restaurants, in denen es auch marokkanische Speisen gibt. Viele der marokkanischen Speisen sind vegetarisch und sehr kreativ.

Das Baraka sieht von Außen heruntergekommen aus. Doch Innen hat man ein bessere Atmosphäre, aber die Bedienung ist manchmal etwas vergesslich. Dabei kommt es schonmal vor, dass man auch lange warten muss und das ist unangenehm, wenn man richtig Hunger hat. Das Baraka ist an sich gut gelegen, am Lausitzer Platz, direkt an der Skalitzer Straße in Berlin Kreuzberg und heißt übersetzt „Atem des Lebens“.

Baraka ägyptisch marokkanisches Restaurant berlin kreuzberg

Baraka | Ägyptisch-Marokkanische Spezialitäten in Berlin Kreuzberg

Das Baraka bietet auch viele Suppen an, was in der marokkanischen Gesellschaft auch sehr beliebt ist. Diese sind sehr lecker und auch zu empfehlen, sofern sie denn warm ankommen. Das ist mir auch noch nie passiert, aber gut. Das Personal im Baraka ist äußerst bemüht bis manchmal etwas aufdringlich. Aber auch nur, wenn gerade nichts los ist. Ansonsten fällt er wohl schnell in den Streßbereich. Die Preise für die Speisen reichen von 4 Euro für einen Falafelteller bis zu 10 Euro für ein Menü, was für Berlin Kreuzberg okay ist. Das leider kurze Fazit ist: Lecker, wenn dann alles auch hinhält. Denn die marokkanische Gastronomie ist sehr ansprechend:

Marokkanische Speisen- und Esskultur

Die marokkanische Küche kennt wegen der Hitze kein Frühstück oder dergleichen. So beginnt man dieser Ecke der Welt den Tag meist mit Salaten oder anderen leichten Gerichten. Fast überall – so auch zu den Salaten wird Couscous gereicht. Dieser wird überall in Nordafrika gerne gegessen.

Kurz darauf folgt das eher fetthaltige Mittagessen. Auch dazu gibt es Couscous, meist auch in Kombination mit Kartoffeln und auch Fleisch. Letzteres gibt es in den marokkanischen Speisen tatsächlich weniger, weil meist sehr teuer.

Die Suppen der marokkanischen Küche sind äußerst variantenreich. Diese Vorspeisen nennt man in der Sprache der Berber übrigens: Mezze. Vorkommen tut vor allem Hirse in Form von Couscous oder in der Suppe in dieser Küche. Marokko ist auch so ein sehr interessantes Land, dass man auch mal gesehen haben muss.

Nicht nur die Esskultur Marokkos, sondern auch das Klima lockt. Immerhin haben die 15 Grad im Winter und 30 Grad im Sommer, was gegenüber Deutschland – gerade jetzt im Winter sehr viel besser ist 😉 Wer sich im Übrigen für eine Reise in das nordafrikanische Land interessiert, sollte hier mal nachsehen: http://www.djoser.de/rundreise_marokko/ Das ist eine ganz nett gemacht Seite. Und hier noch ein Erfahrungsbericht von Johanna über das Essen in Marokko.

Adresse des Baraka | Ägyptische und Marokkanische Spezialitäten

  • Lausitzer Platz 6
  • 10997 Berlin-Kreuzberg
  • Homepage
No comments yet.

Schreibe einen Kommentar