Header leer

Fahrradweg-Chaos in Friedrichshain Teil 2

Neulich hatte ich mich ja schon über einen Fahrradweg in Friedrichshain beklagt. Jetzt ist mir noch ein anderer, unangenehmer Fahrradweg eingefallen.

radweg_stralauer-allee © friedrichshainblog.deDie Frage ob das eine Stadt für Autos oder Bikes ist, ist ja schon klar. Aber an dieser Stelle möchte ich nochmal die Benachteiligung für Fahrrad-Fahrer in Friedrichshain darstellen.

Dieses Mal am Beispiel der Stralauer Allee. Hier zwischen Oberbaumbrücke und der Grenze zu Treptow. Auf der rechten Seite Richtung Treptow lässt es sich schlecht Fahrradfahren in Friedrichshain.

Lange Zeit hat man hier an der Spree gearbeitet und gebaut, was dazu führte, dass man die Bauzäune auf dem Fahrradweg gestellt hatte. Diese sind natürlich immer wieder mal umgefallen und blockierten den gesamten Weg.

Da hier auf der Stralauer Allee ständig viele Autos sind und diese schnell fahren, musste man stark in die Eisen steigen um dem Hindernis auszuweichen, wenn der Verkehr es zugelassen hat.

Diese Bauzäune sind zwar weg – zum größten Teil – aber die Situation ist für Fahrradfahrer nach wie vor schlecht.  Zum Einen ist kein Platz zwischen der Mauer und den Bäumen – vor allem wenn sich dort auch noch Fußgänger hat.

Viele Fahrradfahrer fahren daher auf der Straße, was nicht selten mit einem Hupkonzert der Autofahrer einher geht.

Also auch hier, sollte man einen extra Fahrradweg auf der Straße einrichten! Fordert der Friedrichshainblog! 😉


2 Responses to Fahrradweg-Chaos in Friedrichshain Teil 2

  1. admin 10. Februar 2010 at 19:25 #

    In einem Punkt hast Du Recht, man muss für alle, vor allem für die Autofahrer mitdenken. Das ändert nichts an dem strukturellen Problem in Berlin. Fahrradfahren wird hier eine üble Situation zugemutet, in vielen anderen – auch ostdeutschen – Städten gibt es gute Gegenbeispiele, dass man Fahrräder in einen städtischen Verkehr einbindet ohne diese zu diskrimieren…

  2. Franz 9. Februar 2010 at 17:17 #

    Wer sich an solchen Problemen im Strassenverkehr stört ist meistens selber eine Gefahr im Strassenverkehr.
    Einfach einen Blick über die Schulter werfen wenn man wissen will wer kommt und ansonsten nach vorne gucken und aufmerksam sein. Bringt viel mehr als wie ein Schaf irgendwelchen Schildern und Wegen hinterherzufahren!
    LG
    Franz
    PS: Ausserdem kann man auch nicht einerseits den Flair alter ostiger Strassen und andererseits ein perfektes Strassennetz fordern. Alles geht eben nicht.

Schreibe einen Kommentar