Header leer

Ferienwohnungen gestoppt | Berlin Friedrichshain-Kreuzberg

In manchen Teilen der Bezirke Friedrichshain und Kreuzberg sollen die Ferienwohnungen abgeschafft werden.Das Bezirksamt hat das bereits beschlossen.

Im März soll die Verordnung in Kraft treten, danach soll in manchen Teilen von Friedrichshain-Kreuzberg ein Verbot für Ferienwohnungen entstehen. Das bedeutet dort darf man keine neuen Ferienwohnungen etablieren und die bisherigen Anbieter von Ferienwohnungen müssen umziehen. Auch die Gastroszene in Friedrichshain sollen sich nicht ausweiten.

Wohnungen in Friedrichshain

Geschützte Quartiere vor Ferienwohnungsanbietern

Die Kriterien für diese Quartiere sind nach sozialen Gesichtspunkten erwählt worden. Danach soll ein bestimmtes Milieu erhalten werden, das eine entsprechende soziale Struktur ausweist. Fast alle dieser Quartiere liegen in Kreuzberg.

Diese schützenswerte Quartiere sind:

  • Boxhagener Platz (Friedrichshain)
  • Bergmannstraße Nord (Kreuzberg)
  • Chamissoplatz (Kreuzberg)
  • Graefekiez (Kreuzberg)
  • Hornstraße (Kreuzberg)
  • Luisenstadt (Kreuzberg)

Nach dem Vorbild von Pankow soll es ein Bußgeld geben, wenn man gegen die Verordnung verstößt. Die Idee dahinter ist, die Mieten in der Hauptstadt zu mindern, denn der Wegfall von Wohnungen bedeutet eine Verringerung des Angebots und daher eine Erhöhung der Preise. Der Tourismus, der für Berlin so wichtig ist, wird damit aber eingedämmt.

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar