Header leer

Friedrichshain-Kreuzberg ist / bleibt teuer

Unser Bezirk gehört zu den teuersten Wohnecken in Berlin? Es ist der teuerste Bezirk in der Stadt!

Der unrühmliche Rekord für den Bezirk nervt sehr, man bekommt ja nicht mal mit einem relativ normalen Gehalt eine Wohnung in unserem Bezirk. Und während sich die Hauseigentümer und Wohnungsbaugesellschaften die Hände rieben und reiben, kümmerte sich die Politik so gar nicht um die Mehrheit der Bevölkerung – die ja nunmal zur Miete wohnt.

Miet-Protest in Friedrichshain

Miet-Protest in Friedrichshain

Der neueste Wohnungsmarktbericht der IBB analysierte das Angebot in Berlin und kam zu dem Schluss, dass Neuvermietungen in Friedrichshain-Kreuzberg hochgeschossen sind. Weder die lächerliche Mietpreisbremse, noch der Milieuschutz oder das Zweckentfremdungsverbot haben dabei geholfen.

In Friedrichshain-Kreuzberg liegen 29 Prozent der Angebote bei einem Quadratmeterpreis von 13 Euro! Ähnlich teuer ist es nur noch in Mitte mit dem Regierungsviertel. Auch die Liste der Mietpreise ab zehn Euro pro QM führt unser Bezirk an.  Insgesamt 70 Prozent der mietbaren Wohnungen in Friedrichshain-Kreuzberg kosten mehr als zehn Euro der Quadratmeter.

Die neuen Regeln des rot-rot-grünen Senats haben hierbei noch nicht gegriffen, denn die Statistik bezieht sich auf 2016. Ob diese greifen? Doch eigentlich ist es doch bereits zu spät, wie ich denke!

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar