Header leer

Füchse in Friedrichshain

Man sieht sie nur äußerst selten, vor allem ganz frühs am Morgen: Die Füchse in Friedrichshain.

Nachts hört man desöfteren in dieser Gegend von Friedrichshain ein Gejaule und ich dachte immer, das wären Katzen, aber es sind wohl Füchse, die sich fetzen.

Fuchs im Nordkiez

Wo gibt es in Friedrichshain Füchse?

Gesehen habe ich den Fuchs am frühen Morgen, als er über die Straße wollte und verschwand hinter den Autos im Dunkel der Nacht. Den Fuchs, siehe Bild, habe ich in der Nähe des Petersburger Platz gesehen.

Schon vor ein paar Monaten habe einen bei der Straße der Pariser Kommune, auf der Höhe des Clubs Berghain respektive des Möbel Boss, also Ecke Wriezener Bahnhof gesehen. Bekannt ist ja, dass Füchse in Lichtenberg leben, aber sie sind wohl auch weiter ins Zentrum gezogen.

Der Fuchs auf der Straße der Pariser Kommune eilte über die Straße von Ost nach West, also Richtung Hochhäuser. Die Laute kommen auch oftmals aus dieser Gegend westlich der Straße der Pariser Kommune. Füchse leben ja traditioneller Weise in unterirdischen Bauten – sogenannte Fuchsbauten. Wo genau die Füchse leben weiß ich natürlich nicht und ich würde auch davon abraten zu versuchen das herauszufinden, beziehungsweise den Füchsen zu Nahe zu treten. Obgleich das Risiko der Tollwut eher gering ist, ist es eben dennoch ein wildes Raubtier.

Da sich die Füchse hier sammeln, bedeutet auch, dass das Nahrungsangebot gut ist und diese Tiere jagen nach Ratten und Mäuse. So denke ich, wird es wohl hier genug davon geben. Da ist mir der fast unauffällige Fuchs, auch wenn es ein Raubtier ist, lieber als die Ratten…


Größere Kartenansicht

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar