Header leer

Görlitzer Park am 1. Mai?

Am ersten Mai ist jedes Jahr auch im Görlitzer Park was los, viele Menschen und teils unerlaubte Partys.

Der Abgeordnete in der BVV John Dahl von der SPD hat das Bezirksamt gefragt, was man gegen die unerlaubten Partys am ersten Mai im Görlitzer Park machen würde und wie es mit den Kosten aussieht?

Emporen Goerlitzer Park Kreuzberg

Offenbar war der letzte erste Mai im Görlitzer Park mit argen Verschmutzungen verbunden, was auch mit Kosten verbunden sei, so die Anfrage von Dahl. Auf die Frage was das gekostet hätte, sagte Baustadtrat Panhoff (Grüne), dass es keine extra Erfassung gab. Aber es entstanden keine zusätzliche Kosten für die Reinigung. Spätfolgen müsste man noch abwarten, insgesamt sei es aber zu vernachlässigen.

Aber es hat zusätzliches Personal gegeben, die als ordnende Kräfte eingesetzt waren. Das Ordnungsamt war offenbar überfordert mit der Lage. Außerdem habe man fünf Personen eines Sicherheitsdiensts engagiert, das sich im Budget des Straßen- und Grünflächenamt niederschlägt. Das Einsatzgebiet bezog sich aber nicht nur auf den Görlitzer Park.

Um solche unerlaubte Nutzung zu verhindern, so Panhoff, bräuchte es ungefähr 30 Personen im Einsatz. Jedoch sei es unklar, was das kosten würde. Es gab also noch keine Überlegung dazu von Seiten des Bezirksamts. Jedoch gäbe es von Seiten der Polizei auch keine Unterstützung, da diese auf Henkel’s Geheiß den Fokus auf die Drogenszene habe. Dies könnte sich nach dessen Abwahl ändern.

Der Vergleich mit den Kosten zum MyFest konnte nicht gezogen werden, weil diese Zahlen das Ordnungsamt haben müsste. Die Kosten dafür würden mit einer Kaution abgedeckt werden.

Anfrage in der BVV

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar