Header leer

Hops & Barley Hausbrauerei | Wühlischstraße

Das Hops & Barley ist eine Kneipe mit Hauseigener Brauerei. Bestellt eine Bier, bekommt man ein Hops & Barley Bier!

hops-und-barley-hausbrauerei © friedrichshainblog.deDie Wühlischstraße, in der sich das Hops & Barley befindet hat inzwischen gut zur Simon-Dach-Straße aufgeschlossen und viele Kneipen eröffnen in dieser Straße. Der Lärm der Gäste in dieser Gegend ist denn hier auch nicht das größte Problem, da auf der Wühlischstraße auch die Tram fährt.

Genau diese Tram M13 (23) hält auch direkt vor dem Hops & Barley und wenn man draußen sitzt bekommt man das auch live mit, die Haltestelle ist auch direkt im Anschluss an diese Bar.

Hops & Barley | Geräumige Raucherkneipe

Die Hops & Barley Hausbrauerei ist eine Raucherkneipe. Allerdings nur in einem der drei Räume, die diese Kneipe beherbergt. Die Einrichtung ist recht schlicht und dunkel gehalten. Außen lässt es sich aber im Sommer eben auch sitzen und den Sonnenuntergang hinter dem Funkturm am Alexanderplatz betrachten.

Hops & Barley’s Bier und andere Spezialitäten

Das Bier im Hops & Barley muss natürlich gekostet werden. Leider mundete mir das Getränk nicht so sehr. Es ist etwas süßlicher und im Abgang leider etwas schal. Aber das Ambiente dieser Hausbrauerei ist sehr schön und die Leute dort sind zwischen 25 Jahren und 40 Jahren.

raucherbereich_hops_und_barley © friedrichshainblog.de

Außerdem bietet das Hops & Barley noch ein Fernsehprogramm. Fußball für die Fans von Borussia Mönchengladbach und Freunde der TV-Serie „Tatort“ können dort ein Public Viewing genießen.

Adresse des Hops & Barley Hausbrauerei

  • Wühlischstraße 38
  • 10245 Berlin
  • Telefon: 030 2936-7534
  • Website
  • Öffnungszeiten sind täglich von 17 Uhr bis 3 Uhr Morgens

Auf der Website des Hops & Barleys kann man sich auch über das Bier informieren.

hops-und-barley-hausbräu © friedrichshainblog.de

One Response to Hops & Barley Hausbrauerei | Wühlischstraße

  1. Marian Hettwer 11. August 2011 at 16:59 #

    uhm. Funkturm am Alexanderplatz?
    Bitte. Das ist der Fernsehturm. Und nichts anderes. Nicht Funkturm und erst recht nicht Telespargel.

    Musste jesagt werden. Sowat tut als Berliner weh beim lesen.

Schreibe einen Kommentar