Header leer

Horrornächte 2016 im Filmpark Babelsberg

Auch dieses Jahr finden wieder die Horrornächte im Filmpark Babelsberg statt – mit neuen Highlights!

Bald ist wieder Halloween und diesbezüglich sammeln sich die Monster, vor allem Zombies, im Filmpark Babelsberg. In diesem Jahr gibt es neue Stationen und, so mein Eindruck, noch viel mehr Monster, die durch die Gegend laufen. Nach offiziellen Angaben sind es über 200 Monster – meist einem filmischen Vorbild nachgeahmt.

deko-filmpark-babelsberg-horrornacht

Noch sechs Mal kann man die Horrornacht besuchen, jeweils ab 18.30 Uhr bis 23 Uhr. Im Anschluss gibt es noch eine Party für diejenigen, die nicht heim wollen: Aber nur am 22. und 29. Oktober im Prinz Eisenherz; ab 18 Jahren.

Der Filmpark Babelsberg bietet in diesem Jahr 15 Zonen, samt einer neuen Show – „Fanatic Game“ – im Vulkan. Dafür gibt es zwei weitere Irrgänge, wie die Horrorpsychatrie mit dem Titel Dr. Caligaris Bughouse. Neu ist auch das U-Boot des Schreckens, wo man durch ein entsprechendes Schiff mit Überraschungen irrt. Zwischen den Stationen warten die anderen Monster und gelegentlich kommt eine Gestalt aus dem Nebel. Es gibt zwar Soundeffekte im Filmpark, aber die Schreie, die man hört, sind in der Regel von den Besuchenden.

Manche Stationen sind nur betretbar, wenn man über 16 Jahren ist – was über den Ausweis kontrolliert wird. Diese Stationen dürfen Minderjährige auch nicht in Begleitung von Erwachsenen besuchen. Man darf den Park aus Sicherheitsgründen auch nicht maskiert oder kostümiert betreten. Zudem ist der Event für Schwangere, Personen mit Herz- und Kreislaufproblemen, sowie Menschen mit Eplilepsie nicht geeignet.

Wann sind die Horrornächte im Filmpark Babelsberg?

Es gibt noch sechs Termine für die Horrornächte

  • Freitag, 14. Oktober,
  • Samstag, 15.  Oktober,
  • Samstag, 22. Oktober,
  • Freitag, 28. Oktober
  • Samstag, 29. Oktober
  • Sonntag, 30. Oktober

Der Eintritt kostet 20 Euro, an den letzten beiden Tagen 25 Euro.

Homepage zu den Shows.

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar