Header leer

Johannesburg „Bar 24“

Bei der momentanen Wärme sind Strandbars gut besucht, vor allem jene mit Public Viewing zur WM. Zu einer dieser begehrten Locations gehört die Johannesburg.

johannesburg-strandbar-eingang©friedrichshainblog.deDas Johannesburg ist direkt gegenüber dem Kiki Blofeld (auf der anderen Seite der Spree) und neben der Bar 25. Vielleicht einer der Gründe warum es auch manchmal Bar 24 genannt wird.

Fun und Chill Location an der Spree: Johannesburg: Baden und Entspannen

Das Johannesburg bietet viel für Fun. Neben dem Public Viewing ist es vor allem der Pool der viele Leute ins Johannesburg zieht.

Aber auch Skaterrampen und eine Art Minifussballfeld gibt es an dieser Strandbar. Eine Bar (klar, bei einer Strandbar) und Essen.

Man kann auch einfach alle Viere von sich strecken und schön entspannen. Oder baden in dem nicht allzu großen aber ganz akzeptablen Swimming-Pool.

Preise und Ambiente im Johannesburg

johannesburg-bar © friedrichshainblog.deTatsächlich sind die Preise nicht gerade gering im Johannesburg. Der Eintritt kostet 3 Euro. Mir wurde erzählt der Pool sei im Preis inbegriffen. Ausprobiert habe ich es nicht.

Das Bier kostet ebenfalls drei Euro, was für ein kleines Schultheiss doch ein stolzer Preis ist. Einen direkten Spreezugang gibt es übrigens nicht, was dem Ambiente der Strandbar Johannesburg keinen Abbruch tut.

Vor allem die Deko mit einem, unpathetisch ausgedrückt, schön zusammengewürfelten Schrottberg, hat man nicht nur ein Urlaubsfeelings, sondern auch ein bisschen Kunstflair im Johannesburg an der Spree.

kunst-schrottberg-johannesburg © friedrichshainblog.de

Unschön ist allerdings die Tatsache, dass beim Eintritt sogar Wasserflaschen abgenommen werden und das bei diesen tropischen Temperaturen. Ich weiß, das ist bei allen Strandbars der Fall und ich finde es überall krass, der Eingangswächter hier, war eben besonders unwillig.

Adresse der Chill und Funlocation: Johannesburg

  • Holzmarktstraße 24
  • 10245 Berlin-Friedrichshain

Ganz witzig finde ich dass ich auf der Suche der Website der Johannesburg eine Seite einer Berlin-Bar in Johannesburg/Südafrika gefunden habe.

2 Responses to Johannesburg „Bar 24“

  1. Martin 7. Juli 2010 at 16:22 #

    Jau, die haben eine kooperation. das sieht man auch weil die leute zwischen den beiden strandbars hin und hertingeln…. und das mit den wasserflaschen ist echt ne frechheit-hast total recht…

  2. Hainer 7. Juli 2010 at 08:51 #

    Das „kunstvolle“ Adidas-Logo nicht zu vergessen.

Schreibe einen Kommentar