Header leer

Kinderspielplatz und schmucke Grünfläche in Friedrichshain

Zwischen der Liebig-, der Eldenarer-, der Proskauer- und der Bänschstraße  liegt der Forckenbeck-Platz.

Auf dem Forckenbeck-Platz hat sich in den letzten 15 Jahren einiges verändert. Ein ehemals lieblos gestaltetes Stückchen Grün wurde inzwischen komplett umgebaut und wurde zu einem wirklich schön designeden Park. Der Forckenbeck-Platz bot aber schon Lange einige Highlights.

forckenbeck-platz © Katharina Prüß

Abenteuer- und Bauspielplatz „Forcki-Rabe“ auf dem Forckenbeck-Platz

Eines der Highlights ist sicherlich der dort entstandene Kinderspielplatz, oder genauer: Abenteuer- und Bauspielplatz „Forcki-Rabe“. Die Attraktion ist sicherlich mehr für Kinder interessant, aber die Idee dieses Konzepts finde ich sehr geeignet für Kinder. Auf dem Land hat man das bestimmt öfter, aber für Berlin ist das genau das Richtige.

Dort gibt es für Kinder viel zu entdecken. Von einem Baumhaus bis hin zu einem Lehmbrennofen. Für Kinder eine klasse Sache. Leider hat der extravagante Spielplatz einige Probleme. So steht der Kinder-Vergnügungspark wegen fehlender finanzieller Förderung vor dem Aus. Bei einem Aufruf zur Erhaltung des Abenteuer- und Bauspielplatzes kann man sich weiter informieren und die Forderung herunterladen und unterschreiben.

Transparent des Spielplatzes Forcki-Rabe © Katharina Prüß

Offensichtlich wollen die Betreiber des Abenteuer- und Bauspielplatzes „Forcki-Rabe“ nun andere Investionenen suchen. Zwar wird dort von Verkauf gesprochen, aber vielleicht geht es dabei auch um eine Form der privaten Förderung.

Adresse des Forcki-Rabe

  • Eldenaerstr. 12 / Ecke Forckenbeckplatz
  • 10247 Berlin – Friedrichshain
  • Tel: 030 – 453056690
  • Website

forcki-rabe spielplatz © Katharina Prüß

Kinderspielplatz und Park: Der Forckenbeck-Platz

Aber neben dem Abenteuerspielplatz gibt es noch andere Kinderattraktionen. Es gibt dort einen kleinen Plantsch-Brunnen mit Tiergestalten, gibt es auch einen kleinen Fußballplatz, eine Holzburg, eine Seilrutsche und ein paar Tischtennisplatten, was wiederum teilweise nicht nur für Kinder interessant ist.

Außerdem kann man sich auf dem Forckenbeck-Platz gut entspannen. Zumindest im Sommer kann man sich ganz der Sonne widmen, da der Park sich über den ganzen Block erstreckt, das sollen übrigens 25.000 Quadratmeter sein..?!

Hunde auf dem Forckenbeck-Platz – früher und heute

Der Forckenbeck-Platz hieß bei uns früher immer „Hunde-Platz“, schlicht und ergreifend deshalb, weil dort die ganzen Leuten mit ihren Hunden hingegangen sind. Was oftmals dazu führte, dass man beim Gang durch das Gras schon Mal unverhofft in Hunde-Scheiße getreten ist. Was natürlich gerade im Zusammenssein mit Kindern zu Problemen führt. Das hat sich in der Zwischenzeit aber tatsächlich geändert. Hunde gibt es aber natürlich immer noch, aber die Hunde-Scheiße-Situation hat sich sehr verbessert.

Insgesamt lässt sich sagen: Das Triste Dasein dieses wirklich schönen Fleckens Grün wurde während der langen Umarbeitung wirklich verbessert und ist nun ein kleines Schmuckstück in Friedrichshain.

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar