Header leer

Krimi für Lokalinteressierte

Das Café Sybille veranstaltet eine Lesung des Krimis „Das rote Tuch“, der hier vor allem in Friedrichshain spielt.

Wer Krimis mag und sich bei dem Vorstellungsvermögen die Gegend hier vorstellen möchte, der ist wohl genau richtig bei der Lesung des Kriminalromans „Das rote Tuch“. Und dafür hat man sich den passenden Ort ausgesucht: Das Café Sibylle in der Karl-Marx-Allee, wo sich auch die Ausstellung zur Geschichte der Straße befindet. Wer Geschmack daran gefunden hat, unweit des Cafés gibt es noch das Berliner Krimitheater.

cafe sibylle berlin friedrichshain

 

Die Story des Romans handelt vom Tod eines Kassierers, der in Oberbaum-City lebte und dessen Tod mit Baulöwen und Investitionen zu tun haben. Auch die Modebranche hierzulande bekommt ihr Fett ab. Der Autor, Hans Kämmerer, lässt sein Erstlingswerk in Berlin spielen und hat dabei viel Liebe zum Detail bewiesen. Denn die Gegend wird immer wieder mit malerischen Worten beschrieben und man kann mit den Angaben selbst auf die Spuren des Romans begeben.

Der geborene Berliner Autor war bei der Weltmeisterschaft dabei, spielt in einer Band und hat Medienwissenschaft studiert. Er will den Kommissar Tennat, so die Hauptfigur des Romans „Das rote Tuch“, nun als Reihe fortsetzen. Damit ist ein neuer Berliner Fiktionskommissar geboren.

Wo und wann findet die Lesung statt?

  • Donnerstag, 19. Januar 2017
  • 18.30 Uhr
  • Café Sibylle
  • Karl-Marx-Alle 72
  • 10243 Berlin-Friedrichshain

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar