Header leer

Leerstand in den Häusern Marheinekeplatz?

In der BVV wurde angefragt, ob Wohnungen auf dem Marheinekeplatz absichtlich leerstehen.

Die Wohnungen am Marheinekeplatz in Kreuzberg sollen bereits seit drei oder mehr Jahren leer stehen. Doch ob dem wirklich so ist, ließ sich bisher nicht feststellen. So die Antwort des Bezirks.

Marheinekeplatz Kreuzberg

Marheinekeplatz Kreuzberg

Die Häuser sind in privatem Eigentum, es handelt es sich um Eigentumswohnungen. Die Inhabenden sind offenbar nur selten zu Hause. Das erinnert mich an den Luxusbau an der Spree. Ermittelung ob eine Zweckentfremdung vorliegt, konnten keine derartigen Beweise hervorbringen. Die entsprechende Arbeitsgruppe weiß für die Räumlichkeiten auch um keinen Leerstand.

Der Vorschlag, dort Obdachlose unterzubringen, könnte nur klappen, wenn man vorher alle anderen Maßnahmen erwogen und verworfen hat. Aber der Leerstand einer Wohnung ist ohnehin nur schwer zu beweisen. Und eine Untervermietung, wenn man nicht da ist, ist keine Zweckentfremdung.

Protokoll BVV

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar