Header leer

Magnet Club in Kreuzberg

Früher war der Magnet mal in der Greifswalder Straße, doch vor einigen Monaten ist der Club „Magnet“ umgezogen nach Kreuzberg. Hier direkt hinter der Oberbaumbrücke, sammelt sich schon auf Grund der vielen anderen Clubs das Partyvolk!

alter magnetclub © flickr/currybetDer Magnet (das?) lockt mit softer Indiemusik. Je nach Plan gibt es dort natürlich auch Karrera Klub (Britpop)oder auch Motor FM Party. Das besondere an der letzten Party ist neben einem guten DJ Aufgebot auch, dass man hier einen Electro- und einen Rock Floor hat.

Eintrittspreis und Publikum im Magnet

Der Eintritt im Magneten liegt bei eigentlich immer 6 Euro. Früher war es tatsächlich billiger, als der Magnet noch im Prenzlauer Berg war. Das Publikum ist aber dasselbe geblieben und vielleicht sogar ein wenig älter geworden und ist so zwischen 20 Jahren und 30 Jahren.

Das Bier kostet im Magnet übrigens 2,50 Euro und ist ein Berliner Pilsner.  Garderobe kostet einen Euro.

Die Atmosphäre beginnt in dieser Ecke von Kreuzberg bereits vor dem Eingang. Nicht nur, dass es sich einige Bars gibt, wie das San Remo Upflamör, sondern in hier knapp hinter der Oberbaumbrücke sind etliche andere Clubs. Direkt nebenan ist das Watergate und noch einen Steinwurf entfernt das Lido. Hier sammeln sich also einige Leute immer und bei gutem Wetter sitzen auch viele direkt in den Straßen. Nicht zu vergessen das L.U.X. schräg gegenüber.

Tanzfläche und Outdoorbereich

Wie auch schon früher darf man im Magnet nicht rauchen. Es gibt aber einen ansehnlichen Außenbereich, der meines Erachtens dem Außenbereich im Magnet Club früher zum Verwechseln ähnlich sieht. Die zwei Floors sind absolut okay von der Größe und Beschallung. Insgesamt eine wirklich schöne Location und ein guter Club.

Adresse des neuen Magnet Clubs in Kreuzberg

  • Falckensteinstraße 48
  • 10997 Berlin-Kreuzberg
  • Website

[IMG © flickr/currybet]

3 Responses to Magnet Club in Kreuzberg

  1. maria 27. Juli 2010 at 19:11 #

    ick find det neue magnet viel besser! keene nadelöhre mehr zwischen bar und räumen bzw. hinterhof. det is schon ganz klasse geworden!

  2. admin 26. Juli 2010 at 17:58 #

    Jups 😀 – danke für den Hinweis!

  3. Hans 26. Juli 2010 at 13:31 #

    „Wie auch schon früher darf man im Lido nicht rauchen.“ – mit den Gedanken ein paar Straßen weiter? 😉

Schreibe einen Kommentar