Header leer

Massiver Polizei-Einsatz im Nordkiez

Die Polizei soll mit 500 Personen angerückt sein, um ein Haus in der Rigaer Straße zu durchsuchen.

Vorgestern gab es einen Überfall auf einen Polizei-Beamten im Nordkiez von Friedrichshain, dem die Polizei mit einem Überangebot von Polizeikräften begegnete und zur Durchsuchung antrat.

Polizei durchsucht Rigaer 94

Das Haus wurde auch im Sommer 2013 durchsucht. Immer wieder kommt es im Nordkiez auf der Höhe der Rigaer Straße zu Polizei-Einsätzen. Im Dezember vor allem wegen angezündeter Autos.

Im Polizeibericht heißt es, dass vier unbekannte Täter einen Beamten angriffen. Dieser war auf der Ecke Rigaer – Liebigstraße unterwegs und war dabei ein falsch geparktes Auto aufzuschreiben. Es war im Übrigen ein BMW…

Die erste Person, die des Wegs kam, war maskiert, was den Beamten dazu veranlasste, die Personalien herauszufinden. Darauf hin kam zwei weitere Männer und eine Frau in die Situation und rissen den Beamten zu Boden, wo er mit Schlägen und Tritten malträtiert wurde. Die Anklagepunkte sind, neben gefährlicher Körperverletzung, auch Widerstand und Gefangenenbefreiung. (Ist man denn bereits gefangen genommen, wenn man kontrolliert wird?)

Wie auch immer, die Polizei antwortete kurz darauf mit dem Einsatz von rund 500 Kräften! Das ist derart massiv, dass sogar der Spiegel darüber berichtet hat. Eine Augenzeugin, die erst danach erfuhr was passierte, sprach von einer völligen Übertreibung der Polizei. Für vier Personen einen Aufwand von 500 Personen in Uniform? Es ist die Antwort des Innensenators Henkel mit seiner Null-Toleranz-Politik. Die ja schon im Görlitzer Park Wunder gewirkt hat *IRONIE*.

Darüber hinaus hat man das ganze Haus in der Rigaer Straße durchsucht und dazu die Straße abgesperrt. Riecht so ein bisschen nach Sippenhaft… Im Spiegel heißt es dazu, man keinen Durchsuchungsbefehl hatte. Doch die Polizei spricht von einem Erfolg, denn man fand Steine, Krähenfüße und Eisenstangen. Denn diese Gegenstände würden von den Hausbewohnenden missbraucht werden, um Straftaten zu verüben. Unweigerlich fällt mir Ton-Steine-Scherben ein, wie aus ein paar leeren Weinflaschen ganz schnell Mollis werden…

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar