Header leer

Mieten sollten eingefroren werden!

Die Mieten steigen überall an – vor allem in Berlin – und die Politik schaut tatenlos zu. Man sollte die Mieten einfach einfrieren.

Die Wohnung ist ein besonders wichtiger Moment im Leben eines jeden Menschen und die meisten Menschen wohnen zur Miete. Dennoch scheint die Lobby der Grundbesitzenden stärker zu sein, als der Wunsch der Politik den Menschen zu helfen.

Mieterhoehung 558 BGB

Dass die Leute Gewinne machen wollen, ist ja legitim – aber Eigentum verpflichtet auch. Und gerade bei der Wohnung, muss man die Wirtschaft an die Kandare nehmen. Ein Berliner Gericht hat es so formuliert:

„Soweit in das Grundrecht des Eigentums eingegriffen werde, indem der Eigentümer in der Festlegung der Miethöhe bei Neuvermietung beschränkt werde, sei dieser Eingriff aus Gemeinwohlerwägungen gerechtfertigt.“ Quelle

Nach der absolut erfolglosen Mietpreisbremse mit tausenden von Ausnahmen, des sogenannten Milieuschutzes und anderen stumpfen Schwertern, sollte die Politik doch endlich mal Mut zeigen und etwas tun. Allerdings sieht man den Milieuschutz beim Bezirk nicht als stumpfes Schwert in der Politik.

Was funktionieren würde: Ich schlage vor, die Mieten auf dem jetzigen Stand einzufrieren und sie dürfen nur noch fallen, nicht mehr steigen! Die Wohnungsbaugesellschaften, Hausverwaltungen und Grundbesitzer verdienen ja wirklich genug inzwischen. Das wird m.E. langsam zu Wucher! Also sollte man die Mieten einfrieren und das plötzlich!

Die meisten Menschen wohnen zur Miete und wir leben doch in einer Demokratie! Wieso tut die Politik dann nichts gegen das Leiden der meisten Menschen –  es ist doch zum Kotzen. Vielleicht sollte man eine Petition dazu starten, aber ob man gegen die Lobbyarbeit ankommt?

Wie viele Studie, die ja bald monatlich dazu erscheinen, braucht es noch. Alle diese Forschungsarbeiten zeigen auf, dass die Einkommen nicht mit den Mietpreisen mithalten können. Das was Berlin so beliebt gemacht hat, wird damit auch verloren gehen: Die Subkultur.

, ,

4 Responses to Mieten sollten eingefroren werden!

  1. Max 15. Juli 2017 at 11:04 #

    Die Steigerung der Mieten in den vergangenen Jahren gerade in Friedrichshain ist enorm. Die Mieten einfach auf dem aktuellen einzufrieren finde ich einen Ansatz, den man auf jeden Fall mal diskutieren kann. Damit könnte man zumindest die Preisspirale erstmal aufhalten. Das die Mietpreisbremse nicht funktioniert, sehe ich nur bedingt. Das Gesetz könnte vielen Mietern helfen, jedoch trauen sich die meisten Mieter nicht, gegen ihren Vermieter vorzugehen. Aus meiner Sicht, sollte man das Mietachten der Mietpreisbremse für Vermieter nicht mehr straffrei stellen und auch Neuvermietungen mit einbeziehen.

  2. Daniela K. 6. Juli 2017 at 13:24 #

    Vielleicht gibt es ja einen Ruck in der Politik, wenn die Wohngeldämter überlastet sind bzw. bei weiter steigenden Mieten Wohngeldanträge immer öfter bewilligen müssen. Also immer schön Wohngeldanträge stellen. 😉

  3. Schlumpf 6. Juli 2017 at 13:14 #

    Ja, dem kann ik nur zustimmen! Das wäre wirklich eine Mietpreisbremse!

  4. michi 28. Juni 2017 at 20:14 #

    Das wäre mal eine Maßnahme, die den Namen Mietpreisbremse verdienen würde.

Schreibe einen Kommentar