Header leer

Mieterhöhungen überall | Mietspiegel

Ich habe es von einigen Personen aus meinem Umfeld gehört und auch mich hat es getroffen: Die Miete wird erhöht.

Tatsächlich wohne ich in der Wohnung schon ein paar Jahre und nie hatte ich mich gefragt, wie hoch eigentlich der Mietspiegel genau ist? Bis der Brief der Hausverwaltung Predac herein flatterte – die Mieterhöhung steht an.

Mietspiegelabfrage

Ich finde es ja sowieso schon komisch, dass Vermietende solche Verträge einseitig einfach ändern dürfen. Aber es ist Gemäß des Paragraphen 558 des BGB rechtlich möglich. Auf den Seiten der Stadtentwicklung gibt es einen Online-Check für den eigenen Mietspiegel – das dauert so ungefähr 10 Minuten zum Ausfüllen. Dafür braucht man Informationen aus dem Mietvertrag, die  Nebenkostenabrechnung und etwaige Mieterhöhungen der Vergangenheit.

Wenn man die Fragen dort online „ausfüllt“ (man muss nur Kästchen abhaken) bekommt man eine Preisspanne für den Mietspiegel: Den durchschnittlichen Preis für den Quadratmeter.

Die Predac hat schöne Formulare mitgeschickt aus denen hervorgehen zu scheint, dass man das Recht habe auf 6,13 zu erhöhen – die ermittelten Werte liegen bei mir und bei denen zwischen 4,96 Euro und 6,53 Euro pro Quadratmeter.

Das bedeutet aber einen Mittelwert von 5,54 Euro, schon jetzt liege ich über dem Mittelwert und die wollen die Miete erhöhen? Netter weise hat man gleich ein Einverständnisschreiben mitgeliefert, das muss man nur unterschreiben und abgeben.

Wird mal wieder Zeit den Anwalt zu bemühen! Der hat mir empfohlen, gar nicht zu reagieren. Die Hausverwaltung müsste eine Mieterhöhung einklagen und da ich eh schon weit über dem Durchschnitt liege, würde eine Klage bei dem Betrag unwahrscheinlich. Aber auf einen Brief müsste ich mich einstellen – ich dachte, ich weiß dass es so kommen wird.

Ich glaube ja, diese Mieterhöhung ist eine Revanche für meine gerechtfertigte Mietminderung, was selbst die Hausverwaltung durch Nichtsagen akzeptiert hat…

, ,

One Response to Mieterhöhungen überall | Mietspiegel

  1. go1331 13. Juli 2015 at 14:11 #

    ich glaub nicht das Die Hausverwaltung sich rächen wollte.
    Die Verwaltungen sind den Eigentümern gegenüber meist verpflichtet selbstständig Erhöhungsmöglichkeiten zu prüfen und Mieterhöhungen zuzustellen.
    Anderenfalls machen die sich unter Umständen schadensersatzpflichtig.

Schreibe einen Kommentar