Header leer

News zum Freudenberg Areal

Auch beim Freudenberg Areal hat sich so einige getan, allerdings wird es keine Entscheidung der Bevölkerung dazu geben.

Das Bauareal Freudenberg in der Nähe des Ostkreuzes ist schon des Öfteren in der Öffentlichkeit disktuiert worden. Ein Verein hat sich gegen die Investierenden gestellt und versucht auf die Bebauungspläne Einfluss zu nehmen. Hier wird vor allem kritisiert, dass zu wenig günstige Wohnungen angedacht sind, dass die Grünanlagen zu spärlich, die  Baumasse aber zu groß wäre.

Freudenberg Areal Friedrichshain

In letzter Zeit fand man einen vergessenen Friedhof auf dem Gelände, wobei man sich fragte, wer hier was, wie lange wußte. Inzwischen gibt es für die Bebauung auch schon einige Genehmigungen. Doch beim Bezirk will man noch was tun, so haben Grüne und SPD einen Antrag gestellt, der die oben erwähnten Kritikpunkte einbringen soll. Die Bezirksversammlung hat für den Antrag gestimmt, die CDU hat sich enthalten. Doch, da es schon einige Genehmigungen gab, die man nicht mehr zurückziehen kann, hat der Antrag eher symbolischen Charakter, als das er etwas ändert.

Wieso also? Es gibt noch eine Klage der Naturfreunde Berlin gegen das Projekt und kommt diese Klage durch, hätte man etwas in der Hand, um auf die künftige Bebauung Einfluss zu nehmen. Vor allem sucht man noch finanzkräftige Unterstützende bei dieser Klage. Dabei pocht auf mehr Grünflächen in Friedrichshain, wo die Bevölkerung weiter zunimmt, aber die Grünfläche jetzt schon zu wenig Platz einnehmen.

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar