Header leer

Nordtore an der Knorrpromenade

Die Knorrpromenade zwischen der Wühlisch- und der Krossner Straße ist mit den Toren augenfällig besonders und das wird noch verstärkt.

Die kurze Knorrpromenade wird von Toreingängen geziert, die teilweise sogar den zweiten Weltkrieg überlebt haben. Die Portale sollen nun bis zum Ende des Jahres wieder stehen.

Knorrpromenade Norden

Die Initiative „KiezGestalten“ hat sich der Erhaltung und Wiederherstellung der Portale angenommen und hatte damit teilweise Erfolg. Doch fehlen auf der Nordseite der Straße noch die entsprechenden Tore.

Die Wiederherstellung kostet etwa 135.000 Euro, was die Stadt aus dem Budget Denkmalschutz nimmt. Doch bisher ist nichts passiert, auch wenn das Geld bereit steht. Der Grund für die Verzögerung lag in der fehlenden Baugenehmigung.

Ab diesem September beginnen die Bauarbeiten und bis November sollen die Tore wieder vorhanden sein, so der Plan. Dass jetzt alles so schnell geht, liegt offenbar auch an der Budgetplanung. Denn das Geld dafür muss noch dieses Jahr ausgegeben werden.

Wo wird das neue Tor gebaut?

  • Knorrpromenade 5
  • 10245 Berlin-Friedrichshain
  • 52.509674, 13.463182

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar