Header leer

Pizzeria Il Ritrovo-Cucina Casalinga Popolare

Die Pizzeria Il Ritrovo-Cucina Casalinga Popolare ist an der Ecke Gabriel-Max-Straße und Wühlischstraße und bietet Pizza von echten Italienern.

Hier spricht man nicht nur italienisch, auch die Speisekarte ist italienisch. Deutsch steht zwar auch dabei aber insgesamt bekommt man tatsächlich ein Urlaubsgefühl in der Pizzeria Il Ritrovo-Cucina Casalinga Popolare.

pizza © flick/ginnerobot

Drei mal in Berlin – einmal in Berlin Friedrichshain: Pizzeria Il Ritrovo-Cucina Casalinga Popolare

Die Pizzeria mit dem ewig langen Namen gibt es in Berlin Friedrichshain, Prenzlauer Berg und Kreuzberg. Die Pizzeria in Friedrichshain jedenfalls ist um die Essenszeit ziemlich voll. Das Essen hier ist auch richtig lecker, aber nicht ganz billig.

Problem ist auch, zu Zeiten des Andrangs wartet man wirklich sehr lange auf sein Essen. Vom Platz suchen bis zum Essen auf dem Tisch haben, dauerte es fast genau eine Stunde.

Publikum und Flair im Il Ritrovo-Cucina Casalinga Popolare | Pizzeria in der Gabriel-Max-Straße

Die Leute die hier essen, sind in der Regel Touristen. Man begegnet hier allen Nationalitäten. Interessanter gibt es auch ein alternatives Publikum. Die Wände der Pizzeria sind von Plakaten verschiedener Hardcore und Rockbands gekleidet. Die Einrichtung ist aber im Prinzip, die einer klassischen Pizzeria.

Preise im Il Ritrovo-Cucina Casalinga Popolare

Wie bereits erwähnt ist es nicht billig hier zu essen. Die Pizzeria hält sich vermutlich so gut, da man hier im Simon-Dach-Straßen-Kiez viele Touristen hat. Eine Pizza kostet zwischen 6 Euro und 9 Euro. Erstaunlicher weise steht aber auf der Speisekarte nur Pizza – keine Pasta. Aber die gibt es dennoch, was diese kosten weiß ich nicht.

Das Essen ist auf jeden Fall sehr gut und reichlich. Aber die Wartezeit unerträglich. Dafür wird man mit Crackern abgespeist. Eine begeisterte Kritik zu dem Laden gibt es auch Blog von Wolfgang. Die Pizza selbst ist übrigens dünn und groß und eher knusprig gebacken.

Adresse der Pizzeria Il Ritrovo-Cucina Casalinga Popolare

  • Gabriel-Max-Straße 2 Ecke Wühlischstraße 29
  • 10245 Berlin-Friedrichshain

[Bild: pizza © flick/ginnerobot]

8 Responses to Pizzeria Il Ritrovo-Cucina Casalinga Popolare

  1. Jessi 10. März 2014 at 20:07 #

    Schlechteste Pizzeria seit Ewigkeiten. Warum das so hoch gelobt wird, ist mir ein Rätsel.
    Pizza am Rand verbrannt, der Teig in der Mitte noch roh. Super unfreundliche Bedienung. Obwohl Lokal komplett leer, wurden wir in die Ecke nebens Klo verfrachtet. Kein Ambiente. Die Poster an den Wänden lassen auf gute musikalische Untermalung hoffen, allerdings lief einfach mal garnichts. Super enttäuschend und dann auch noch teuer. Definitiv nie wieder. Da gibts tausend bessere Italiener. Nützt auch die super Geschichte in der Karte und das arrogante Auftreten des Restaurantchef nichts.

  2. Nova 5. November 2012 at 21:17 #

    Ich finde die Pizza ist die leckerste die ich gegessen habe!daher fällt es mir schwer, dennoch ist die Bedienung einfach SO UNFREUNDLICH!!!!!!!!Zum ersten mal überhaupt, schreibe ich einen Eintrag über ein Restaurant, denn vor allem zu meiner Mutter, die auch mit einer Freundin hinging auf meine Empfehlung hin, waren sie einfach unausstehlich.
    Wer also freundlichen Umgang von Kellnern erwartet, darf auf keinen fall hier hin.Meine Familie und ich bestellen nur noch Pizza zum mitnehmen, genau aus diesem Grund, Sie schmeckt halt einfach super!

  3. Giuseppe 5. Oktober 2012 at 13:25 #

    I have been visiting Il Ritrovo and I need to say that the pizza was very good until it was still hot…… After the first bite I start to chat a little bit with my partner and I sadly realized that once my Pizza was cold there was no more pleasure to eat it.
    I came across the other places recommend in this guide and I must says that are all perfectly recommendable.
    As Italian and lovers of the Neapolitan Pizza, I definitely recommend Mami Camilla, a Neapolitan pizzeria in Hufelandstrasse 36 Prenzalauberg.
    Here I found a careful balance among crust, sauce, and cheese, with great care of the ingredient, and a softer texture of the dough which even cold still tasted perfectly!

  4. Piero 26. Mai 2012 at 19:42 #

    Una vergogna!
    Un ristorante del genere non dovrebbe fare le veci dell´Italia.
    La Pizza non lo nego e´stata buonissima, ma il servizio! Indegno.
    Gli Italiani sono apprezzati in Germania propio per la loro gentilezza e Voi „Dio cane“ offrite un servizio di una merda.
    Mi dispiace ma devo propio dirlo: avete camerieri del cazzo.
    O meglio un servizio che fa paura.
    Per quanto mi riguarda la pizza la prossima volta la mangiero´altrove.

  5. Any 7. März 2012 at 15:58 #

    Mein Freudn und ich, gehen jede Woche Freitag ins Ritrovo F-hain.
    Ich war nie Pizzaesser – aber nun liebe ich sie.
    Ja, es ist eng, laut und die Kellner/-innen legen die typisch-italienische „Arroganz“ an den Tag.
    Auch ich brauchte einige Zeit, um zu verstehen, dass das nix als Fassade ist.
    Inzwischen Du`zen wir uns, kennen unsere Namen und halten kurzen Smalltalk.
    Das Essen ist einfach großartig.
    Der Laden hat Temperament – das passt gut zu mir – also liebe ich es!
    Ich musste noch nie länger als 10 Min. auf meine Pizza warten.
    Empfehlenswert? Absolut!!!

  6. countryscum 23. Oktober 2011 at 21:16 #

    NEVER AGAIN!!! unglaublich beschissener und unfreundlicher service! meine frau hatte pasta und ich eine pizza bestellt. auf die menukarten mussten wir fast eine viertelstunde warten, dafür kam das essen ziemlich schnell. zur pasta gab es weißbrot und ein schälchen parmesan dazu. da meine frau nicht den ganzen parmesan zu ihrer pasta wollte, habe ich den rest auf meine pizza gegeben. nach ca. 5 minuten kommt unsere bedienung an den tisch und sagt, dass ich den parmesan jetzt extra bezahlen müsse. wir waren völlig perplex über diese aussage und fragten natürlich nach, warum das so sei. sie meinte nur, dass das halt so ist und auch in der karte drinsteht. wir haben dann erstmal aufgegessen und unsere rechnung verlangt. auf dieser war dann tatsächlich der „extra“ parmesan aufgeführt. mit dem bon sind wir dann zum tresen gegangen und haben uns beschwert. dort wurde uns nur frech entgegnet, dass wir doch die karte lesen sollten und dass, wenn wir die 1,30 euro nicht bezahlen, sie die bullen holen würden. ziemlich cool für ein lokal mit punkrock- und kommunistenplakaten an den wänden… ein weiterer beweis für den sell-out in f-hain, kreuz- und prenzlauer berg. diese pizzeria ist nicht „punk“ sondern einfach nur scheisse.

  7. realkontrol 1. September 2010 at 16:27 #

    Der Chef des Restaurants könnte seinen Umsatz deutlich erhöhen, wenn die Wartezeiten vor allem in der Mittagszeit verkürzt würden. Wenn hauptsächlich Pizzen bestellt werden, dann ist vermutlich der Pizzaofen zu klein oder der Pizzabäcker ist hoffnungslos überlastet. Also würde wohl ein zweiter oder grösserer Pizzaofen, bzw. ein weiterer Pizzabäcker schon einiges bewirken. Eine Stunde auf das Essen warten ist ganz klar zu lang. Wie soll man da noch mit Genuss essen, wenn die Mittagspause nur etwa eine Stunde beträgt.

  8. Markus 27. Juli 2010 at 13:18 #

    Das „normale“ italienische Essen findet man auf Kreidetafeln und ist extrem authentisch: Leckere italienische Hausmannskost wie man sie eher im Norden Italiens bekommt. Wunderbar ! Aus diesem Grund eines meiner Stammlokale.

Schreibe einen Kommentar