Header leer

Polizei zu Fuß & Fahrradmenge im Kiez | Friedrichshain

Es gibt zwei Dinge, die sich in Friedrichshain bemerkenswert geändert haben, das betrifft das öffentliche Bild des Bezirks.

Friedrichshain Schild

Zum Einen muss ich sagen, dass es immer mehr Fahrräder im Kiez gibt. Das freut mich, das Fahrrad ist doch das ultimative Verkehrsmittel im Zentrum Berlins. Aber die Verkehrswege für Räder, also die Fahrradwege sind überfüllt, ja überfordert mit der Menge. So stehen an manch einer Ampel schonmal (im Sommer) 10 Fahrräder hintereinander und zu Stoßzeiten annähernd doppelt so viel. Bei manchen Ampelfrequenzen ist es gar unwahrscheinlich, die Ampel während der Grünphase zu passieren. Dafür sind die Radwege nicht mehr so zugeparkt, was früher auch die Polizei immer wieder mal machte. Dennoch kommt es noch oft genug vor…

Das Andere, was mir aufgefallen ist, betrifft die Polizei. Noch gar nicht so lange her, dass man die Polizei nur in Autos durch die Gegend fahren sehen. Doch neuerdings sieht man immer mehr Polizeibeamte zu Fuß im Kiez. Sogar einen Polizisten sah ich, der Falschparker aufnahm. Das war für mich in Berlin eine Premiere.

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar