Header leer

Ratten im Bezirk

Derzeit kämpft der Bezirk auch mit dem Problem der Ratten, die eine höhere Population haben, als die Menschen.

In Friedrichshain-Kreuzberg, und das ist nicht der einzige Bezirk in Berlin, leben derzeit mehr Ratten als Menschen. Nach Angaben der Berliner Woche, dürften es bei uns rund drei Ratten pro Person sein. Damit sind in unserem Bezirk rund 810.000 Ratten unterwegs.

Pelzige Nagetiere

Die Ratten werden vor allem durch den Menschen angezogen, es sind sogenannte Kultur-Folger. Sie bedienen sich aus dem Abfall der Menschen und dort wo es besonders viel Abfall gibt, gibt es auch besonders viele Ratten. Gerade am Annemirl-Bauer-Platz am Ostkreuz wächst die Rattenpopulation.

Daher hat der Bezirk vor allem dort eingegrifffen, bisher allerdings ohne den gewünschten Erfolg. Nun hat man eine Arbeitsgruppe zur Rattenbekämpfung geschaffen. Hierbei sollen Gesundheits- und Grünflächenamt gemeinsam agieren. Und am Ostkreuz hat man bereits begonnen die Büsche zurückzuschneiden und damit den Ratten die Deckung zu nehmen. Das freigelegte Areal wird mit Rasen versehen, so der Plan.

Der Platz vor dem Ostkreuz ist aber bei Weitem nicht der einzige Hotspot. Eigentlich überall dort, wo die Partymeilen sind. Also auch entlang der Revaler Straße beim RAW, über die Warschauer und Oberbaumbrücke bis Kreuzberg rein.

, ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar