Header leer

Schäden durch Sturm Xavier

Das Bezirksamt von Friedrichshain-Kreuzberg geht von rund 100 umgestürzten Bäumen im Bezirk aus.

Anfang Oktober stürmte es in der Stadt. Der Sturm mit Namen „Xavier“ zog durch das Land und verursachte einige Verwüstungen. Nun fragte man beim Bezirksamt mal nach, wie hoch der Schaden eigentlich war.

Umgestuerzter Baum Friedrichshain

Der Bezirksbaustadtrat Schmidt kann die genaue Zahl noch nicht nennen, da die Erhebungen noch andauern. Aber es dürften über 100 Bäume vom Sturm in Mitleidenschaft gezogen worden sein. Wegen der Analyse sind auch die weiteren sturmbasierten Schäden noch nicht zu beziffern. Bezüglich der Bäume gab es alles  – vom abgeknickten Zweigen bis zur Entwurzelung ganzer Bäume.

Daher geht man von einem Schaden in Höhe von vermutlich über einer Million Euro im Bezirk aus, die der Sturm „Xavier“ verursachte. Die Schadensursache lag dabei weniger an der Baumart, als an den Luftverwirbelungen und dem Boden an jenem Tag und der entsprechenden Stelle.

Daher gibt es auch keinen Einsatzplan für eine robustere Baumarten. Jedoch – angesichts des Klimawandels und der damit einhergehenden Intensivierung von Stürmen – müsse man sich wohl öfter damit auseinandersetzen. Aber es ist noch nichts geklärt.

Einen besonderen Etat im Budget gibt es für die Beseitigung der Schäden ebenfalls nicht. Etwaige Gelder könnten von Landesebene eingespeist werden.

Antrag in der BVV Protokoll

, ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar