Header leer

Sonnenfinsternis über Friedrichshain?

Für diejenigen die sich das Naturschauspiel nicht ansehen konnten, wollte ich den Event im Bild festgehalten. Allerdings gab es nicht wirklich viel zu sehen..

Da auch ich keine Brille mehr bekam, kann ich auch nur die Bilder begutachten. Ich habe es auch erst zwei Tage vorher realisiert, dass eine Sonnenfinsternis bevorsteht. Mit verschiedenen Blenden und Belichtungszeiten habe ich versucht, die So-Fi einzufangen.

Sonne im Filter der Kamera

Der Tag startete normal, noch eine halbe Stunde vor dem angekündigten Effekt schien es niemanden zu interessieren. Doch schon zehn Minuten später bezogen viele Leute an Sonnenplätzen Stellung, vor allem auf Grünflächen. So wie ich auch. Ich fürchtete doch aus Versehen, respektive aus Affekt, zur Sonne zu sehen, wenn es soweit ist. Doch ich habe der Versuchung widerstanden, denn ich hab sie auch gar nicht so recht mitbekommen.

Die Bilder entstanden auf der Karl-Marx-Allee. Die Sonne sollte um kurz vor elf vom Mond abgedunkelt werden, jedoch konnte ich ohne hoch zu sehen erkennen, dass dem nicht der Fall war. Oder doch? Meines Erachtens ist denn auch nichts passiert. Die Kamera war aber offensichtlich auch nicht dafür gerüstet…

Es heißt ja die Vögel würden aufhören zu singen, jedoch war das nicht der Fall. Vielleicht war die Abdunklung nicht ausreichend dafür. Manche mit Brille riefen ein Wow aus. Ohne die Brille gab’s wohl auch nichts zu sehen… Von 75 Prozent Verdunkelung hab ich nichts mitgekriegt… das wäre ja wie eine Sonnenbrille zu tragen. Wobei ich zugeben muss, dass die Sonne ab 12 Uhr kräftiger war, aber das ist doch normal, oder?

, ,

One Response to Sonnenfinsternis über Friedrichshain?

  1. andy 21. März 2015 at 20:58 #

    In der Reflexion kann man die Sichel doch erkennen. ..

Schreibe einen Kommentar