Header leer

Telecolumbus und die Mahnungsfarce

Wieder einmal muss ich mich über den Internetprovider Telecolumbus aufregen! Was für ein Verein… Das Wichtigste vorne ab: Bloß NIEMALS ZU TELECOLUMBUS GEHEN!

Wie ich schon vor ein paar Wochen verkündete, hat Telecolumbus eine garantierte Gutschrift nicht gutgeschrieben, weil ich mir die Person, die anrief, nicht merkte; und diese hat offensichtlich keinen Eintrag gemacht – so hat es nie stattgefunden und ich kann mir die Gutschrift über drei Monate in die Haare schmieren!

telecolumbus logo © wikipedia.de

Telecolumbus und die Mahnungen | Unglaubliche Erfahrungen

Dann habe ich die Einzugsermächtigung gelöscht und schon acht Tage später kam eine Mahnung von der Firma ins Haus geflattert. Das Zahlungsziel in Deutschland ist zwei Wochen, bei Telecolumbus kommt eine Mahnung mit 5 Euro Mehrkosten schon nach 8 Tagen! Egal was im Gesetz steht, Kunden muss man abziehen, wohl das offizielle Motto der Firma – meines Erachtens.

Der Clou ist, die Rechnung war bereits bezahlt, also schrieb ich eine Email, dass ich die Mahnkosten nicht zahlen will. Email werden da übrigens nicht so gern gelesen, so bekam ich eine neue Mahnung mit dem schönen ersten Satz „leider haben Sie auf unsere 1. Mahnung [..] nicht reagiert.“ Nun sind es nochmal 5 Euro mehr Mahngebühren – unglaublich! Ich hab ja sogar eine Empfangsbestätigung bekommen von dem komischen Verein.

Und immernoch fällt immer wieder das Netz für ein paar Sekunden aus. Juhuuu! Als ich das sagte, meinten die, ich müsste jedes Mal (die teure Hotline anrufen), wenn das geschieht, sonst würde auch nichts passieren. Was für ne Aussage. Dagegen ist die Telecom mit ihren neuesten Offenbarungen eher ein laues Windchen im Vergleich zu der Windhose Telecolumbus.

Ich kann nur jedem Abraten einen Vertrag bei Telecolumbus – Internet und Kabelanbieter – zu unterschreiben, zumindest was das Internet angeht. Definitiv woanders hin!!!! Tut Euch das nicht an!

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar