Header leer

Vereinsräume des Fischbrötchen e.V.

Der Fischladen sind die Vereinsräume des Fischbrötchen e.V. – nicht zu verwechseln mit dem Fischladen in der Schönhauser Straße. Hier im Fischladen vereint sich gutes Essen, Party, Politik, Billard, Kino und interessante Leute.

Es ist eine tatsächlich ziemlich bekannte Kneipe in der Rigaer Straße, mitten im Anarcho-Zentrum von Friedrichshain.

Fischladen und seine Geschichte

Ich weiß ehrlich gesagt nicht ob das Haus nun gemietet wird, früher war es ein besetztes Haus. Das erste seiner Art, das ich in Berlin besuchte. Ob sich der Beulker die ganze Rigaer Straße schon unter den Nagel gerissen hat, weiß ich auch nicht. Damals war es jedoch der Erzfeind der alternativen Bevölkerung der Rigaer Straße.

Momentan, so munkelt es, gibt es auch finanzielle Probleme. Es wäre wirklich schade wenn dieser Teil von Friedrichshain weichen müsste. Also, wenn ihr mal was trinken gehen wollt, geht doch mal da hin.

Fischladen bietet das volle Programm für wenig Geld

Der Fischladen bietet neben preiswertem Bier auch eine sehr leckere Volxküche. Das Berliner Bier ist auf dem Niveau im alternativen Nordkiez von Friedrichshain und das ist echt billig. Die Volxküche ist sehr lecker und preiswert und dafür kriegt man auch noch einen Nachschlag, wenn man nett fragt.

Außerdem gibt es hier Sonntags Kino. Und auch Partys steigen hier. Ab und an legen dann hier richtig DJs auf und es sammeln sich viele Leute, auch solche, die hier eher selten zu Gast sind.

Dieser Raum ist unter der Woche ein Billard-Zimmer. Aber das ist eigentlich nur ein Teil des Raums. Der eigentliche Partyraum ist unter der Woche nicht sichtbar.

Fischladen: eine politische Kneipe

Neben dem Entertainment und Essen bewegt man sich aber auch im politischen Raum von Berlin. Der Fischladen ist ein Kollektiv, dass Montags sein Plenum abhält, was impliziert dass es hier es hier einige politische Aktivitäten gibt.

Man kann hier übrigens auch Rauchen und das ist nicht erst heutzutage revolutionär. So akzeptierte der Kaiser damals vor den versammelten Demonstranten nicht nur die Grundrechte zu achten, sondern auch das Rauchen in der Öffentlichkeit, als eine Person nachfragte: „Und Rauchen in der Öffentlichkeit?“ und der Kaiser sagte: „Ja, das dürft ihr jetzt auch.“

Der Fischladen ist

  • Rigaer Straße 83, 10247 Berlin
  • U-Bahn (U5) Samariterstraße (Richtung Osten, rechts, zur Rigaer dann links)
  • Dienstag bis  Sonntag ab 16 Uhr bis open End
  • Montag Plenum
  • ab 20 Uhr vegane Volxküche – all over the week
  • Sonntag ab 21 Uhr: Filme
  • Tel: 030 – 42809944

[google-map-v3 width=“500″ height=“250″ zoom=“12″ maptype=“ROADMAP“ latitude=“52.51822″ longitude=“13.45501″ showmarker=“true“ animation=“DROP“ maptypecontrol=“true“ pancontrol=“true“ zoomcontrol=“true“ scalecontrol=“true“ streetviewcontrol=“true“ bubbleautopan=“false“ markerdirections=“true“ showbike=“false“ showtraffic=“false“ showpanoramio=“false“]

10 Responses to Vereinsräume des Fischbrötchen e.V.

  1. Michael Breitkopf 7. November 2016 at 23:18 #

    Lieber Fischladen, liebe Rigaer,

    ihr habt der sb-fhain 100 € als Spende zugewendet. Die habe ich – da ich keine Spende annehmen kann – an unseren Trägerverein zweckgebunden weitergeleitet (Spenden-Quittung würde ich euch gerne nachweisen).

    Wir danken euch ganz herzlich.

    Gruß, Micha
    sozialberatung friedrichshain

    PS: Da ich old-school bin: Noch besser finde ich eric burdon & war, tobacco road. So bin ich auch aufgewachsen, im „glücklichen Westen“, Frankfurt/M.

  2. fee 19. August 2014 at 12:37 #

    Hi Knöll,Ich denk wenn du dir die Haare schwarz färbst ,dann machst du ein Muical.wie den Chef oder wie den Kellner aus Sizilien .Wirstedann behandelt .dann amchste dein Musical.Sie probieren dann schnitzel oder du bringst den Grünkohl,mann ,man hat schwarz kein Privatleben .Tschüß,Sonja

  3. Maxim 8. April 2014 at 09:16 #

    Hallo Leute vom Fischladen!
    War von So auf Mo im Fischladen feiern. Vermisse meine olivgrüne Jacke und Wohnungsschlüssel.Bitte gebt Bescheid, bin auf den Wohnungsschlüssel dringend angewiesen. –>0157 377 61616.
    Gruß Maxim

  4. DB 24. Februar 2012 at 11:49 #

    Good place – the owners are cool people and the idea behind the collective is great – shame the world doesn’t have more places that aren’t like this!

  5. Iris 21. Mai 2011 at 01:10 #

    Fantastischer Laden, in dem ich einen fantastischen Menschen traf…

  6. admin 26. Mai 2010 at 16:33 #

    @ captaingracekidd – gfys

  7. Jay 25. Mai 2010 at 22:41 #

    Beulker ist der neue Besitzer der Hausprojekte in der Rigaerstr. 94, Liebigstr.14 und der Bar „Zimt und Zunder“ die wegen ihm schon umziehen mussten.
    Nebenbei schikaniert er gerade am meisten die liebig14, wo er auch nicht davor zurückschreckte Bauarbeiter als schlägertrupps anzuheuern etc.

    zum „Fischladen“,
    Die Rigaerstr. 83, (Riga83) ist ein ex-besetztes haus, welches sich durch die S.O.G. (Selbstverwaltete Ostberliner GenossenInnenschaft),
    selbst gekauft und saniert hat.
    und dadurch immer noch ein hausprojekt ist,
    dass nebenbei eines der besetzerziele,
    das häuser zum wohnen nicht spekulieren da sind, erfüllt hat.
    es ist das projekt mit den vielleicht meisten kindern im nordkiez 🙂

    der fischladen ist ein eigenständiges projekt im hausprojekt welches größtenteils durch leute aus dem viertel getragen/organisiert wird.
    es ist nicht nur offen für politische sondern auch für künstlerische veranstaltungen verschiedenster art, wie lesungen, austellungen und theater.
    wer also für sowas einen ort sucht, kann beim plenum anfragen.

    das loch gibt es seitdem die Riga84 abgebrannt ist leider nicht mehr 🙁

    ach und das kino im fischgladen ist immer umsonst 😉

  8. rawbinson 6. Januar 2010 at 13:11 #

    Existiert noch „Das Loch“. Das lag naemlich unter dem Fischladen und man musste durch ein loch schleichen und 1 Euro bier geniessen.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Wo wir spielen werden und gespielt haben | The Overall Brigade | Hobo. Skiffle. Hillbilly. - 12. Juli 2014

    […] 25. Juli, 22:00 Uhr, Berlin: Fischladen, Rigaer Str. 83, […]

  2. Unkommerzieller Kneipentest « Infoladen Daneben blogt - 12. Dezember 2009

    […] Neu ist, dass er sich in zwielichtige sog. Vereinskneipen schleicht. Unter anderem den Fischladen, das Sama-Cafe und die Rigaer105 Das Sama Cafe ist Teil der links alternativen Szene im Nordkiez, […]

Schreibe einen Kommentar