Header leer

Wo der 17. Juni begann…

Wer schon mal durch die Karl-Marx-Allee gewandert ist, dem ist der Rosengarten bestimmt schon einmal aufgefallen!

Kleine Geschichtslektion zum 17. Juni

Für all jene, die von Geschichte keinen blassen Dunst haben, sei gesagt bzw. geschrieben, der 17. Juni 1953 war der Tag des Aufstands der Arbeitenden Schicht in der DDR.

rosengarten-berlin © lele

Aus dem Aufstand gegen die Arbeitsstunden-Verlängerung bzw. der Kürzung des Lohns entstand eine Rebellion oder auch Volksaufstand gegen die DDR-Führung, die wiederum mit russischen Panzern beendet wurde.

Und der Platz an dem es startete, war… Genau: in Friedrichshain!

Aber dieser einstige Krawall-Punkt ist inzwischen ein friedliches Idyll auf der Karl-Marx-Allee geworden. Ein Platz, auf dem man zwischen Rosen und einem kleinen Plätzchen Grün Entspannung finden kann.

Umsäumt ist der kleine Platz von Bänken und kleinen Pavillionähnliche Gebilde, die meist von älteren Menschen besetzt werden. Diese Pavillions sind großteilig mit Pflanzen bewachsen und erzeugen einen romantischen Touch.

Cafe „Ehrenburg“ neben dem Rosengarten

Gleich nebenan findet sich das Cafe „Ehrenburg“, das ich persönlich sehr nett finde. Die Kneipe ist aber eher so für ruhige Abende zum quatschen, nicht so sehr zum Party machen.

Die Preise sind aber nicht ganz billig, liegen aber in einem guten Durchschnitt. Dafür trifft man hier alle Generationen an.

Ehrenburg war übrigens ein Kommunist und ist in Ungnade gefallen (der Grund ist mir unbekannt), zu dessen Ehren diese Gaststätte (kommt Gaststätte eigentlich von Gastronomie-Stätte?) so benannt wurde.

rosengarten-inschrift © lele

Der Rosengarten befindet sich zwischen Karl-Marx-Allee und der Weidenstraße, fast auf der Ecke Pariser Kommune bzw. Friedensstraße.

Würde ja gerne ein Google Earthmap-Bild einbauen, aber ich fürchte, das darf man nicht. Ich hoffe der Link hier, hält ne Weile.

2 Responses to Wo der 17. Juni begann…

  1. admin 20. Mai 2009 at 17:59 #

    Danke für den Tipp! ich überlegs mir 🙂

  2. Maik Lehmann 20. Mai 2009 at 14:08 #

    Hallo nochmal,
    Was Du alternativ machen kannst und darfst, ist direkt über die Google-Maps-API Karten oder Satellitenbilder einbinden; das ist kostenlos, völlig legal und wirklich ganz einfach.
    Hier der Link zu Google:
    http://code.google.com/intl/de-DE/apis/maps/
    Grüße
    ML

Schreibe einen Kommentar