Header leer

Wo man den Sonnenuntergang genießen kann…

Die Modersohnbrücke hat ein tägliches Event: Den Sonnenuntergang.

Viele Leute aus Friedrichshain, aber auch aus anderen Bezirken strömen die Leute zusammen um auf der Modersohnbrücke bei schönem Wetter den Sonnenuntergang zu genießen.

sonnenuntergang modersohnbrücke © lele | friedrichshainblog.de

Der Grund ist eigentlich ziemlich logisch. Während man auf der Warschauer Brücke oder auch der Oberbaumbrücke wegen des Verkehrs sich kaum irgendwo hinsetzen kann, hat man hier auf Grund der Konstruktion eine Trennung von Fahrbahn und Fußweg. Gut – auf der Oberbaumbrücke ist es einfach nur zu ekelig.

Sonnenuntergang als Event auf der Modersohnbrücke

Der Blick ist wegen der Bahn, die dort entlang führt, frei, sodass man erst mal keine unmittelbare Sichtbeschränkung hat. Wobei die Sonne nicht jeden Tag direkt in dieser, durch die Bahntrasse geschaffenen, Häuserschlucht untergeht.

Die ansehnliche Brücke bildet mit ihren Rohren eine Barriere und dient ebenso als Möglichkeit sich anzulehnen. Zum Sonnenuntergang hin wird die Brücke immer bevölkerter, es sammeln sich hier die Fans dieses täglichen Naturspektakels und zelebrieren dies als einen wunderbar-romantischen Event.

Nach dem Sonnenuntergang zur Party

Also greift man sich ein Getränk seiner Wahl und setzt sich mit einer oder mehreren Personen da hin. Dabei trifft man auch Gleichgesinnte und in lauen Sommernächten geht es von der Romantik des Sonnuntergangs direkt über zu einem kleinen Straßenfest.

Gerade jetzt im Juni, wann der Sonnenuntergang sich so lange hinzieht, kann man hier schon eine längere Zeit der Entspannung frönen.

2 Responses to Wo man den Sonnenuntergang genießen kann…

  1. Manuel 11. August 2012 at 10:55 #

    Hi Leutchen, ich komme aus Nürnberg, habe aber als gebürtiger Berliner noch immer einen Koffer in Berlin.
    Danke für den Sundown-Tip. DAS ziehe ich mir bei meinem nächsten Heimatstadtbesuch im August doch unbedingt mal rein!
    (Ich hab‘ nämlich auch noch’n Koffer auf der Sonne 🙂
    In diesem Sinne: Let the Sun shine in…
    Berlin rocks!

Trackbacks/Pingbacks

  1. Sommer AUF dem Balkon | hafensonne - 9. Juni 2015

    […] Garagenlandschaft mit Beamer und Becks in Flaschen. An den spielfreien Tagen taperte ich zur Modersohnbrücke und genoss mit den anderen Verrückten den Sonnenuntergang. Ansonsten saß ich – immernoch in […]

Schreibe einen Kommentar