Header leer

Young and Lost – Party im dot club

Nicht wirklich viel los und scheiße teuer. Young and lost feiert drei Jahres Jubiläum.

mann-kniet-vor-frau © flickr /gregor_y

Die Musik ist ja immer Geschmackssache bei jung und verloren und so fühlte ich mich auch auf der 3-Jahres-Party etwas verloren.

Young and Lost – Fazit

Also die Leute auf der Party waren super okay. Viele nette Leute kennengelernt, aber die Musik der Partyreihe war etwas spooky.

Obgleich der Club ist keine Alternative zum Grünen Salon, wo die Young and Lost Party sonst stattfindet, war man ja doch gespannt auf die 3 Jahresparty. Aber immerhin haben sie sich die Ehre gegeben.

Die Party war immer nett, aber der Club ex 103 – heute dot club ist etwas überteuert. Gut er befindet sich in Kreuzberg, aber über 3 Euro für ein Bier ist für Berliner Verhältnisse etwas too much.

Was kostet dot club?

Bei dieser Party war der Eintritt bei 3 Euro wenn man sich vorher per Mail angemeldet hat. Ansonsten zahlt man 6 Euro – dies war aber auch nur auf die Youngandlost Party bezogen.

Der Club ist neu und gut und übersichtlich. Die Klos sind okay und die Atmosphäre ist okay.

Die Leute sind eigentlich das Positivste an der Geschichte, aber der Club dot Club ist für das Verhältnis eben zu teuer. Dafür gab es einen zweiten Floor mit elektronischer Musik – eigentlich aber die Chill bzw. Rauchecke. Ein zweiter Floor wäre fast schon zu viel gesagt.

Aber dies erklärt sich vermutlich durch die Nähe zum Watergate. Aber die Party Young and Lost wandert ja immer zwischen den verschiedenen Clubs…

Es gilt also weiterhin: Friedrichshain ist billiger als Kreuzberg – Ein zusammengewürfelter Bezirk mit zwei Seiten.

[IMG © flickr /gregor_y]

2 Responses to Young and Lost – Party im dot club

  1. admin 17. März 2011 at 14:41 #

    Ja, klar der ist jetzt meist im Magnet (Kreuzberg)… Also nicht mehr im grünen Salon in Mitte…

  2. Tobi 16. März 2011 at 21:42 #

    Gibt es die young lost party überhaupt noch?

Schreibe einen Kommentar