Header leer

Zu wenig zurückbekommen im Laden?

Ich habe das Gefühl einige Läden in Friedrichshain geben nicht das richtige Wechselgeld zurück…

In letzter Zeit dachte ich des Öfteren, hmm – fehlen da nicht 10 Cents? Ach egal, hab ich mich wohl verrechnet. Aber inzwischen sind auch andere darauf aufmerksam geworden. Dabei geht es eben nur um kleine Beträge. Das Wechselgeld verschwindet so schnell im Geldbeutel wo schon anderes Geld drin ist und schon weiß man gar nicht mehr, was man gerade zurückbekommen hat.

Kleingeld in der Hand

Manche sind da im Kopfrechnen schneller, manche langsamer, ich gehöre wohl zu letzteren. Aber das Gefühl hat mich nicht losgelassen und neulich trafe ich jemanden, dem das aufgefallen ist, aber nichts sagte – auch eine Art.

Daher ist das Potential mit kleinen Beträgen die Kaufenden in Friedrichshainer Läden über den Tisch zu ziehen groß. Ich habe natürlich keinerlei Beweise und ich möchte auch die Geschäfte nicht nennen, bei denen mir das mutmaßlich passiert ist (ob der Tatsache, keine Belege zu haben). Dabei handelt es sich um Läden wo man Kleinigkeiten kauft oder in Restaurants bzw. Bars.

Ist das auch mal jemanden aufgefallen?

, ,

4 Responses to Zu wenig zurückbekommen im Laden?

  1. admin 9. Juni 2015 at 16:48 #

    @ Max – eigentlich meine ich Kioske und dererlei mehr…

  2. Tomtom 7. Juni 2015 at 20:37 #

    Tatsächlich ist mir das heute auch passiert. Da fehlen zehn Cents, aber deshalb geht man nicht zurück und hat auch keinen Beweis, weil ja immer Kleingeld in der Tasche ist.

  3. Max 26. Mai 2015 at 13:25 #

    Herr Fluhr, was wollen Sie mit diesem Artikel sagen? Dass Friedrichshainer Kassiererinnen Betrügerinnen sind? Dann immer frei heraus damit. Ansonsten kann ich Ihnen eine bewährte Methode empfehlen: Lassen Sie sich immer einen Beleg geben und überprüfen Sie diesen wie auch das Wechselgeld sofort nach Erhalt. Oder wollen Sie an die Hand genommen werden? Ärgerlicher Artikel.

  4. Thomas Strauß 30. Januar 2015 at 13:39 #

    Habe gerade bei Bacca (Backshop in Friedrichshain) einen Zehn-Euro Schein für einen Kaffee (1,10€) und einen Donut (0,69€) hingelegt. Dann noch zusätzlich – um der Kassiererin eine Freude zu machen – noch 0,79€ Kleingeld. Zu spät habe ich gemerkt, dass sie mir nur 8,21€ zurückgegeben hat, anstatt 9 €.

    Verlust: 0,79€

    Ist schon ärgerlich und ist mir auch schon bei Kaufland passiert. Bei Netto habe ich mal 10 € zuwenig zurück bekommen. Meine Beschwerde wiegelte die Kassiererin ab. Nach dem Kassensturz habe ich dann die 10 € erhalten. Die Kassiererin behielt ihren Job nicht mehr lange.

    Mein Tipp: möglichst passend bezahlen und bei Scheinen besonders aufpassen.

Schreibe einen Kommentar