Der DVD-Laden mit dem besonderen Flair und Anspruch

Filmkunst in der Revaler Straße heißt der Video/DVD-Verleih der Filme hat, die man sonst nicht so schnell bekommt.

videokunst und kaffe - videothek © friedrichshainblog.deNeben der reichhaltigen Auswahl an Filmen, die sagen wir, nicht gerade Blockbuster sind, kann man hier sogar noch entspannend einen Kaffee trinken und es gibt ein Club-Kino, wo man auch Rauchen kann!

Und es ist in der Revaler Straße, direkt neben dem leckeren Falafal-Laden.

Die Filmauswahl in der Filmkunst – Videothek

Denn der Video-Store ist nicht nur wegen der Filmauswahl besonders, sondern auch wegen der Atmosphäre. Betritt man den Video-Laden, fühlt man sich zunächst in die siebziger Jahre zurück versetzt und das mag an der Tapete liegen.

Hier gibt es auch entsprechend Filme aus allen Jahrzehnten der internationalen Film-Szene. Zu allen Genren, von Horror bis Komödie, gibt es hier Filme von den großen Blockbustern – bis zu den unbekannten Streifen.

Alles ist entsprechend sortiert und zwar nach Ländern, Regisseuren und Genres. Mit dem besonderen Ansprüchen an Filmen hier genau richtig!

Das Sortiment bietet ein reichhaltiges Angebot an Regisseuren von denen ich noch nie gehört habe, aber die die ich kannte, lassen erahnen um welches Kaliber Filme es sich handelt. Darunter auch seltene (so hört man) B-Filme.

Alle Filme sind in einem Online-Katalog durchzustöbern. Dazu muss man sich allerdings auf deren Website registrieren.

Das besondere Flair der Filmkunst – Videothek, Zeitung und Kino

Neben dem Filmverleih kann man hier auch gepflegt einen Kaffee oder auch ein Bier trinken. Wie gut der Kaffee hier ist und welche Sorte von Kaffeemaschinen hier benutzt werden ist mir unbekannt, sprich ob es Espresso und dergleichen auch gibt… aber ich geh mal stark von aus. Das Bier ist Sagres Bier, was soweit ich weiß ein portugiesisches Bier ist.

Passend dazu kann man sich mit den Leuten da gut über Filme unterhalten. Die kennen sich da aus und bringen sogar eine Zeitung zum Thema Film heraus.

Außerdem arbeiten Sie wohl mit dem Film-Verein “b-ware!” zusammen. Und als Mitglied des Filmkunst-Vereins, kann man da ins Kino gehen. Dort gibt es Raucher-Kino!

Filmkunst – Videothek

  • Revalerstraße 8
  • 10245 Berlin
  • Tel: 030 – 41997165
  • Website

Kino des Clubs ist an folgenden Tage

  • Montags
  • Mittwochs
  • Donnerstags
  • Freitags

4 Gedanken zu „Der DVD-Laden mit dem besonderen Flair und Anspruch

  • 30. August 2009 um 9:35
    Permalink

    Ich bin gestern auf die Videothek gestoßen und habe mich angemeldet. Daher kann ich noch folgende Informationen geben:

    1. Die Anmeldung kostet EUR 1,-
    2. Die Leihgebühr beträgt pro Tag EUR 1,60
    3. Die Sortierung finde ich auch sehr gut, wenn auch die nicht sichtbaren Cover die Recherche etwas erschweren.
    4. Über die Online-Maske kann man sich erst anmelden, wenn man einen Ausweis der Bibliothek hat.
    5. Über die Onlinemaske ist zwar das Repertoire aber nicht die Verfügbarkeit einsehbar.

  • 30. August 2009 um 11:54
    Permalink

    Danke für die Infos!!

  • 10. Januar 2010 um 6:30
    Permalink

    Das die Anmeldung einen Euro kosten soll ist mir neu.

  • 31. August 2010 um 11:54
    Permalink

    ACHTUNG:

    filmkunst zieht um, bzw. splittet sich und gründet sich zweimal neu. Grund sind sagenhafte Mieterhöhungen ab September!

    Ab 01. September gelten folgende Adressen:

    Friedrichshain: Ecke Gärtner Str./Boxhagener Str.

    Kreuzberg: Glogauer Str. 19 (als Bestandteil des Kultursalon Roderich)

    Grüße!

Kommentare sind geschlossen.

Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
555