Fliesen fielen beim Sturm ab

Als es vergangene Woche so stürmte, lösten sich Fliesen an der Fassade der Häuser am Strausberger Platz.

Auf der Südseite des Strausberger Platz steht der Block der sogenannten Stalinbauten, die Prachtbauten der Karl-Marx-Allee. Diese Gebäude sind mit Kacheln zur Dekoration geschmückt, die sich aber langsam lösen.

KMA Block ohne Fliessen

Rund um das Gebäude ist ein Drahtzaun gespannt, der die Kacheln davon abhalten sollen, auf den Boden zu fallen. So ist um den Turm ein Netz gespannt, das ungefähr zwei Meter nach außen reicht. Daneben wurde die Fassade mit eine Gitternetz fixiert, sodass sie sich zwar lösen können, aber dann nicht fallen. Das scheint die bessere Lösung zu sein.

Denn bei dem Sturm letztens haben sich einige Fliesen von der Hausfassade gelöst. Die Feuerwehr hat das entsprechende Areal abgesperrt. Doch was ist beim nächsten Mal. Wenn man von einer solchen Fliese getroffen wird, wird das böse Folgen haben, wie ich mal stark vermute.

Das gespannte Netz fängt vielleicht alles ab, was nahe am Haus runter geht. Aber der Sturm hat die Fliesen weiter fliegen lassen, bestimmt zehn Meter. Da war dann kein Netz mehr, was die Fliesen abhalten konnte. Die Fliesen schlugen dann auf und zersplitterten, was vielleicht noch gefährlicher ist. Unten in dem Gebäude befindet sich auch noch ein Restaurant mit Außenbestuhlung…

Die Netzabspannung an dem Haus gibt es schon seit Jahren und die Stürme werden wohl zunehmen… Muss erst jemand verletzt werden oder Schlimmeres passieren?

Fassaden Fliessen KMA

2 Gedanken zu „Fliesen fielen beim Sturm ab

  • 27. Juni 2017 um 15:41
    Permalink

    Danke! Ihr wisst schon 🙂

  • 6. Juli 2017 um 6:01
    Permalink

    Am Nachbarhaus ist bereits ein Netz über die gesamte Fassade gespannt, da ist das Problem der lockeren Fliesen offenbar schon länger bekannt.

Kommentare sind geschlossen.