Rassistischer CDU Politiker Sielaff

In Kreuzberg hat der CDU-Politiker Sielaff einen Imbissangestellten rassistisch beleidigt und attackiert.

Der CDU-Abgeordnete Harald Sielaff der Bezirksversammlung in Tempelhof-Schöneberg hat einen Imbissangestellten rassistisch beleidigt und wollte die persönliche Polizei spielen.

Mehringdamm
Mehringdamm

Der 55-Jährige ist vergangenen Sonntag-Nachmittag am Mehringdamm beim Asia Food-Imbiss ausgerastet. Er meinte scheinbar, dass Chinesen in Deutschland nicht erwünscht seien.

Des Weiteren glaubte er sich von der Macht berauscht im Polizeidienst zu arbeiten und forderte einen Mann mit vietnamesischen Wurzeln auf, seine Aufenthaltsdokumente auszuhändigen. M.E. wähnte er sich als Ordnungsamt-Aufsicht dafür als geeignet, denn der CDU-Mann Harald Sielaff ist Vorsitzer des Ausschusses für Bürgerdienste und Ordnungsangelegenheiten in dem Bezirk.

Der Mann weigerte sich, worauf Sielaff eine Plastikflasche mit Sauce warf, die sich öffnete und den Mann mit dem Inhalt übergoss.

Der CDU Politiker trat zwar von einigen Ämtern zurück, doch machte er den Alkohol dafür verantwortlich. Doch selbst dann… Der Alkohol fügt dem Menschen keine Eigenschaften hinzu, sondern verstärkt, was ohnehin da ist. Noch ist Sielaff schul- und jugendpolitischer Sprecher der CDU. Ein schönes Vorbild für Jugend und Schule.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.