Supermarkt Nachverdichtung im Bezirk

Wo im Bezirk werden bald Wohnungen auf Supermärkten gebaut?

Der Disount-Supermarkt Aldi kam zuerst auf die Idee, seine Liegenschaften auch mit Wohnungen zu bestücken und kurz darauf haben auch andere Supermärkte diese Idee übernommen.

Haushaltswarenmarkt beim NP Friedrichshain

So sollen Immobilien, wo zuvor nur ein Supermarkt stand, künftig zu mehrgeschossigen Wohnungshäusern ausgebaut werden. Und diese Idee trifft auch in unserem Bezirk auf Gegenliebe.

Mögliche Standorte, wo das möglich sei, wurden bereits ausgemacht und an einigen gibt es bereits konkrete Planungen dazu. So soll es an folgenden Stellen konkret werden:

  • in der Rüdersdorfer Straße 64, wo Aldi seinen Sitz hat
  • in der Köpenicker Straße 11 in Kreuzberg (wo vormals Netto drin war)
  • und am Franz-Mehring-Platz 6, wo früher mal ein NP drin war.

Der Bebauungsplan für die Köpenicker Straße sieht einen Kindergarten, Spielplatz, soziale Wohnprojekte und eine Grünfläche vor. Außerdem wird die Situation für den Biber verbessert.

Weitere potentielle Bauprojekte könnten an den folgenden Supermarkt-Standorten umgesetzt werden:

  • Gitschiner Straße 73 (Netto)
  • Markgrafendamm 25c (Lidl)
  • Eckertstraße 7-11 Ecke Mühsamstr. 48-52 (Edeka)
  • Weinstraße 9 (Aldi)
  • Revaler Straße 2 (Rewe)
  •  Zeughofstraße 23a Ecke Wrangelstraße (Lidl)
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
525