EU-Wahlergebnisse für Friedrichshain-Kreuzberg

Gestern wurde ja gewählt und viele Menschen haben die Chance wahrgenommen, sich zu äußern.

Die Wahlbeteiligung bei uns lag bei 67 Prozent. Das wurde nur in Steglitz-Zehlendorf noch mit 69 Prozent getoppt. Berlinweit waren es 60,6 Prozent.

herrmann-wahlkampfschild

Ich nehme an, dass auch die Bezirkspolitik, zu diesem Ergebnis beigetragen hat. Denn in unserem Bezirk haben vor allem die Grünen gewonnen. Sie erreichten 40,3 Prozent. Das ist zweifelsohne eine enorme Zustimmung, von der andere Parteien nur träumen können. Das ist ein Plus von rund fünf Prozent.

Die SPD erlangte in Friedrichshain-Kreuzberg 10,5 Prozent und halbiert sich fast. Die CDU erreicht 5,7 Prozent und verliert nur leicht. Das spricht eine eindeutige Sprache für unseren Bezirk. Die Linke kommt mit 15,9 Prozent auf Platz zwei, aber muss ebenfalls Einbußen hinnehmen. Ich glaube, auch das Ergebnis hat eine regionale Komponente.

Anders als faschistisch geprägten Brandenburg, kommen die Nazis mit vier Prozent in Friedrichshain-Kreuzberg schlecht davon. Ein Juhuuu darauf, allerdings legen sie dennoch leicht zu! Die neoliberale FDP erreicht mit 2,6 Prozent noch weniger, aber nimmt ebenfalls zu. Die restlichen Parteien verdoppeln sich fast und erreichen zusammen 21 Prozent der Stimmen im Bezirk.

Berlin-Ergebnisse

Die Verteilung der Stimmen in Berlin ist leicht anders als in Friedrichshain-Kreuzberg. Die SPD erhält 14 Prozent. Dabei kommt man den Weg von knapp unter 25 Prozent runter. Die Konservativen verlieren ebenfalls ein bisschen und erreichen 15,2 Prozent. Die Grünen gewinnen stark dazu und erreichen 27,8 Prozent. Die Linke verliert leicht und bekommt 11,9 Prozent und die Neoliberalen können ein leichtes Plus verbuchen und stehen bei 4,7 Prozent. Berlinweit sind die Nazis mit 9,9 Prozent vertreten – auch hier leider ein Zuwachs. Die Sonstigen erreichen 16,3 Prozent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.