Neue Radparkplätze braucht der Bezirk und Du sagst wo

Der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg will neue Parkplätze für Räder schaffen und macht daraus ein Mitmachprogramm.

Am vergangenen Mittwoch startete das Projekt: Mehr Radparkplätze für Fahrräder unter dem Namen “FixmyBerlin”. Damit will man den Radverkehr im Bezirk Friedrichshain-Kreuberg stärken. Schon in der Vergangenheit wurden Auto-Parkplätze in Rad-Parkplätze gewandelt und damit will man weiter machen.

Rostige Fahrradkunst

Wo genau das geschehen soll, sollen die Einwohnenden mitbestimmen können und entsprechende Vorschläge machen. Die Meldungen können bis zum 10. Oktober eingereicht werden. Anschließend werden sie durch das Bezirksamt geprüft. Wenn es dann für gut befunden wurde, werden an den Stellen noch in diesem Jahr Bügel errichtet.

Sollte man Deinen Vorschlag annehmen, wirst Du per Email darüber informiert (sofern eine gültige Email-Adresse angegeben wurde). Es können aber – schon aus finanziellen Gründen – nicht alle Bügelwünsche umgesetzt werden. Das Konzept gilt im Übrigen nur für den Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg.

Die Bügel sind meines Erachtens die beste Möglichkeit, die Räder anzuschließen. Denn die Vorrichtungen, wo man das Rad reinschieben kann, lassen doch zu wünschen übrig: Erstens kann man dann das Vorderrad ausbauen und den Rest mitnehmen, zweitens liegt das Schloss dann im Dreck, was gerade bei Regen eher unangenehm ist.

Hier kann man sich melden, wenn man einen Radparkplatz-Wunsch hat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.