Predac und Deutsche Wohnen haben die Mietenden abgezockt?

Haben Predac und Deutsche Wohnen die Menschen in der Karl-Marx-Allee über den Tisch gezogen?

Es geht um den Verkauf der Wohnungen in der Karl-Marx-Allee. Die Hausverwaltung Predac will massenweise Wohnungen an die Deutsche Wohnen verkaufen.

predac logo

Der Ruf der Deutschen Wohnen basiert darauf, den Mietenden den letzten Cent aus der Hose zu ziehen. Die Hausverwaltung Predac ist da kaum anders. Einen Bericht über meine Erlebnisse mit der Predac habe ich bereits beschrieben, denn ich habe dort zehn Jahre lang gewohnt. Da haben sich zwei gefunden, die – wie sich nun herausstellt – womöglich nicht vor illegalen Machenschaften zurückschrecken, wenn man nur Profit machen kann.

Wie Medien berichten, haben sich nun einige Mietende zur Wehr gesetzt und die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen die Predac und gegen eine Tochterfirma der Deutsche Wohnen AG. Die Predac solle die Wohnungen, bei denen ein Vorkaufsrecht der Mietenden besteht, absichtlich teurer gemacht haben. Sie wollten die Mietenden, die jahrelang ihre Miete bezahlt haben, prellen.

Derart haben die Leute, die ihr Recht ausübten, zu viel bezahlt. Dafür hat die Predac leer stehende Wohnungen und die Gewerbebereiche vergünstigt angeboten. Etwa 300 Mietenden haben also mehr bezahlt, als sie hätten müssen. Diese illegalen Machenschaften haben bei der Predac meines Erachtens eine lange Tradition. Mietende, die ihre Rechte wahrnehmen, werden von der Predac gerne mal vorgenommen – wie geschrieben, ich kann ein Lied davon singen.

Aber nicht nur die Mietenden, sondern auch die Öffentlichkeit wurde von den beiden Immobilienfirmen, Predac und Deutsche Wohnen, betrogen. Denn die Wohnungen werden dann von der landeseigenen Wohnungsbaugesellschaft gekauft.

Meines Erachtens sollte man auch die Predac enteignen, nicht nur Deutsche Wohnen.

Siehe auch den Bericht bei RBB

Ein Gedanke zu „Predac und Deutsche Wohnen haben die Mietenden abgezockt?

  • 19. April 2019 um 11:20
    Permalink

    Predac kenn ich nicht, aber DW trau ich alles zu! Aber es wird ja sowieso wieder keiner der Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen… Das kennen wir doch schon zu genüge!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar zu eierlegendendewollmilchsau Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.