Soylent Bar in der Gabriel Max Straße

Die Soylent Bar befindet sich in der Gabriel Max Straße. Hier im Seitenarm der Touristenmeile Simon-Dach-Straße sammeln sich viele nette Leute auf einen gemeinsamen Plausch.

Das Publikum ist eher hip, aber auch als Normalsterblicher darf man in die Soylent Bar eintreten. Ich bin zumindest auch reingekommen.

soylent bar schild © friedrichshainblog.de

Der Name Soylent erinnert an den 70er Jahre Film “Soylent Green”, aber ob ein Zusammenhang besteht ist mir nicht bekannt.

Ambiente und Biersorten in der Soylent Bar in der Gabriel Max Straße

Das Ambiente in der Soylent Bar ist echt nett, alles ist ein wenig in Orange gehalten. Insgesamt beruht das Ambiente vor allem auf den Lichteffekten, allerdings habe ich die Kneipe nur des Nachtens gesehen… hat ja tagsüber gar nicht auf…

soylent bar - ambiente in orange © friedrichshainblog.de

Das Soylent ist übrigens eine der wenigen Kneipen in der “Bier”-Bier ausgeschenkt wird. Nein, das ist kein Schreibfehler, sondern die Bier-Sorte heißt “Bier” – sehr kreativ und eine Berliner Biersorte soweit ich weiß.

Die Musik in der Soylent Bar ist im Übrigen ausschließlich elektronisch.

Preise in der Soylent Bar in der Gabriel Max Straße

Die Soylent Bar gehört schon zu einer höheren Preisklasse, für ein kleines Bier (Astra, Carlsberg und Bier -> eine nicht so gute Bierauswahl wie ich finde, die man auch im Lido vorfindet),  zahlt man um die 2,50 Euro bis  3 Euro. Dafür darf man in der Soylent Bar auch Rauchen!

Die Soylent Bar kann man übrigens auch Mieten und bietet Platz für rund 90 Leute.

Adresse der Soylent Bar  in der Gabriel Max Straße

  • Gabriel-Max-Straße 3
  • 10245 Berlin
  • Telefon: 030 – 29369463
  • Homepage

Öffnungszeiten der Soylent Bar  in der Gabriel Max Straße

  • Montag bis Sonntag von 18 Uhr bis es vorbei ist 😉

5 Gedanken zu „Soylent Bar in der Gabriel Max Straße

  • 27. April 2010 um 12:57
    Permalink

    Cool, ich kenne mich da nicht wirklich aus, aber falls euch noch lust hat auf andere restaurants/ bars in der gegend… http://goodfoodinberlin.de braucht auch immer tipps für gute restaurants! Es gibt noch nicht so viel über Friedrichshain…

  • 29. April 2010 um 10:28
    Permalink

    ich liebe das Bier!!!

  • 29. April 2010 um 16:21
    Permalink

    letzten freitag zumindest gabs auch tyskie und augustiner (und alle male davor auch 😉

    ansonsten auf jeden fall einer der sympathischeren läden da in der ecke…

  • 20. August 2011 um 19:08
    Permalink

    kann meinem vorredner heiner nur recht geben: sauguter laden!

Kommentare sind geschlossen.