Abschleppdienst in der Oranienstraße

Das Bezirksamt lässt Taten sprechen – am vergangenen Freitag wurde abgeschleppt, wer falsch geparkt hatte.

Immer wieder wurde in es in der BVV thematisiert. Es gab Anträge und Einlassungen von Anwohnenden. Die Autos parken einfach so mal schnell auf dem Radweg, denn Räder – so das weitverbreitete Gefühl – haben ja nichts auf der Straße verloren. Die Arroganz manch eines Autofahrenden ist groß, das gilt auch beim dichten Überholen. Und wenn der Radverkehr nicht ganz rechts fährt, wird gehupt und auch mal mit Gegenständen geworfen.

Hotel Oranienplatz Kreuzberg
Hotel Oranienplatz Kreuzberg

Da man auf Bundesebene – dank der Konservativen – nicht weiterkommt, geht das grün-geführte Bezirksamt gegen das Parken auf dem Radweg vor. Der Schwerpunkt lag vergangenen Freitag auf der Oranienstraße und dies wird nun regelmäßig wiederholt.

Zweimal pro Woche bestellt das Ordnungsamt Abschleppwagen, um Autos von den Verkehrswegen des Radverkehrs zu entfernen. Nicht nur dort, sondern auch in Halteverboten oder Bushaltestellen. Dabei muss zunächst der Wohnort der Haltenden ermittelt werden, diese bekommen die Gelegenheit umzuparken. Alle anderen werden abgeschleppt.

Die Umsetzung kostet die Falschparkenden mindestens 130 Euro. Die Abschleppwagen transportieren die falsch geparkten Autos zum nächstgelegenen freien Parkplatz – das kann dauern. Doch trotz der hohen Geldbeträge, so das Bezirksamt in einer Mitteilung, scheint es keinen Lerneffekt zu geben.

Am Freitag waren es fünf Fahrzeuge, die umgesetzt wurden. Sechs Personen fuhren weg, bevor der Abschleppwagen vor Ort war. Nächsten Freitag wird es einen erneuten Einsatz geben!

Mitteilung des Bezirksamts

2 Gedanken zu „Abschleppdienst in der Oranienstraße

  • 12. April 2019 um 12:41
    Permalink

    Das ist nur ein kleiner Trost. Es gibt so viele Stellen in der Stadt oder in Friedrichshain, an denen man das machen sollte. Die Opfer der motorisierten Mobilität sind offenbar auch den Grünen nicht wichtig genug!

    Antwort
  • 10. April 2019 um 14:25
    Permalink

    Coole Action! Ich reg mich auch jedes Mal auf, wenn ich über den Platz fahr. Wird Zeit, dass mehr für die Fahrradfahrer in der Stadt gemacht wird!!!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.