Berlin Shutdown

Gestern wurde es bekannt: Das kulturelle Leben in Berlin wird eingeschränkt.

Nach den Schulen müssen nun auch Clubs und Bars geschlossen bleiben. Gestern hat der Senat eine entsprechende Verordnung erlassen. Die Regelung gilt bis 19. April 2020.

Leere Oranienstraße Kreuzberg

Der Grund ist natürlich das Coronavirus, dass nicht nur Berlin fest im Griff hat. Die Kneipen bleiben also geschlossen, die Clubs auch. Auch Sportveranstaltungen und Sportclubs müssen schließen. Die Clubs und Bars, auch in Friedrichshain, wurde gestern von der Polizei überprüft. Die Verordnung wird als überwacht.

Die Restaurants dürfen nur aufmachen, wenn zwischen den Gästen 1,5 Meter Platz gelassen wird. Kitas und Schulen sind auch zu. Der Besuch in Krankenhäusern und Altenheimen ist ebenfalls eingeschränkt worden.

Es wird wohl nicht mehr lange dauern, bis weitere Einschränkungen kommen. Als nächstes dürften die Bewegungsfreiheit eingeschränkt werden. Ob Berlin, wie in Spanien oder Italien, komplett abgeschirmt wird, bleibt fraglich. Aber unmöglich ist es nicht.

Die ganze Verordnung hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.