Keine Parklets für Oranienstraße

In der Oranienstraße, so hat es die BVV verabredet, wird es keine Parklets geben.

Auf der Oranienstraße ist immer viel Verkehr. Diesen will man einschränken, aber es soll keine Parklets geben. Dies war offenbar angeregt worden und die Parklets sollten auf einem Multifunktionsstreifen etabliert werden.

Leere Oranienstraße Kreuzberg

Stattdessen soll es bewährte Konzepte geben, um den Verkehr auf der Straße abzumildern. Dazu zählen nach Auffassung der BVV Bremsschwellen und derartige Maßnahmen.

Einig ist man sich jedoch darin, dass die Verkehrsberuhigung nötig ist. Aber die Diskussion um die Parklets in der Bergmannstraße führte zu einer Abkehr des Konzepts. Vor allem Lärm und Müll würde sich daraus ergeben und das soll sich keinesfalls in der Oranienstraße so wiederholen. Außerdem, so das BVV-Protokoll von der letzten Sitzung im Juni, sei die Funktion als Verkehrsberuhigung zweifelhaft.

Auch das Konzept eines Multifunktionsstreifens ist ausgeschlossen. Es soll keine weiteren Experimente geben. Dabei, so meine Meinung, muss man solche Konzepte durchaus man prüfen. Vielleicht nicht in der Oranienstraße, aber in anderen Ecken des Bezirks. Schließlich ist es Friedrichshain-Kreuzberg – wenn es hier nicht ausprobiert wird, wo denn dann?

Wo ist die Oranienstraße?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.