Kirschblütenallee Teltow

In der Kirschblütenallee kann man den Frühling richtig genießen. Der Weg zum Stadtrand lohnt!

Die Sonne scheint, die Luft wird wärmer und die Kirschblüten beginnen sich zu entfalten. Ein Naturschauspiel, das sich alljährlich in den vielen Farben und Formen wiederholt und viele Menschen in die Kirschblütenallee zieht. Und diese Zeit hat gerade erst begonnen.

Erste Kirschblüten
Erste Kirschblüten

An Ostern waren bereits viele Menschen in der Kirschblütenallee, doch leider waren die Bäume noch nicht so weit. Aber dies ändert sich gerade. Und da das Wetter ja mitmacht, lohnt ein Ausflug an den Stadtrand in den nächsten Tagen. Und der Weg kann schon das Ziel sein, denn man kann mit dem Fahrrad schön am Teltowkanal entlang fahren. Wenn man dem beschriebenen Weg aus der Stadt in Richtung Südwesten folgt, muss man auf der Lichterfelder- bzw. Teltower-Seite des Kanals fahren und nach dem Spielplatz abbiegen. Die Kirschblütenallee ist ausgeschildert.

Kirschblütenallee Schild
Kirschblütenallee Schild

Die Kirschblütenallee war eine Aktion eines japanischen TV-Senders anlässlich der deutschen Wiedervereinigung. Die Allee führt denn auch zur und teilweise auf dem Mauerstreifen, der West-Berlin von der DDR abgrenzte. Die Bäume gibt es auch an der Glienicker Brücke oder anderen ehemaligen Mauerstücken.

An Wochenenden ist auch recht viel los und es finden sich viele Menschen auf Decken entlang der Strecke. Der Weg führt durch ein bisschen Natur und der Blick kann über das weite Land schweifen. Wobei man die Autobahn bzw. Landstraße im Hintergrund nicht wirklich ausblenden kann.

Bäume der Kirschblütenallee
Bäume der Kirschblütenallee

Wo beginnt die Kirschblütenallee?

  • Lichterfelder Allee
  • 14513 Teltow
  • GPS: 52.411733191228514, 13.29827450732388

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.