Privatclub wird geschlossen

Den Privatclub in Kreuzberg wird es nicht mehr lange geben, denn er wurde offenbar von den Samwer Brüdern gekauft.

Alle werben mit dem typischen Charme in Berlin – eine Melange aus Freigeistigkeit und dem szenigen Leben, welches man gleichsam zerstört. So ergeht es nun auch dem Privatclub in Kreuzberg.

flohmarkt skalitzer straße aufbau

Die Samwer-Brüder, so das unbestätigte Gerücht, haben das Gebäude an der Skalitzer Straße, wo früher mal die Post drin war, gekauft. Und gleich mal wurde die Pacht für den Clubbetrieb erhöht und es dürfen auch keine Konzerte mehr stattfinden. Auch eine Vertragsverlängerung werde nicht vorgenommen. Das Ziel ist damit offensichtlich – man will den Club loswerden.

Die neuen Vermieter sind ganz offenbar die Internetmillionäre der Inkubationsschmiede Rocket Internet. Geführt von den Samwer Brüder. Das Unternehmen kauft Startups auf und investiert in sie oder startet selbst welche.

Zu diesem Verbund gehören bekannte Firmen wie Zalando, E-Darling oder die allermeisten Essenlieferdienste. Die meisten Projekte sind sogenannte Copycats, also Geschäftsmodelle, die beispielsweise in den USA funktionieren und hier nachgebaut werden.

Über dem Clubs sind bereits solche Startups eingezogen und da stört ein Club offensichtlich. So wird ein weiterer Teil der Clubszene vertrieben, mit der man ach so gerne wirbt. Das macht gleich mal ein gutes Image…