Radwege am Kotti? Aber in der Mühlenstraße!

Die Situation am Kotti in Richtung Süden wird für die Radfahrenden erstmal nicht besser, aber in der Mühlenstraße in Friedrichshain…

Das Kottbusser Tor ist einer der Verkehrsschwerpunkte in unserem Bezirk und auch wenn die Radwege von da in Richtung Westen verbreitert wurden, wird es vorerst keinen geschützten Radweg entlang des Kottbusser Damm geben.

Landwehrkanal Kottbusser Brücke
Landwehrkanal Kottbusser Brücke

Die Etablierung eines solchen geschützten Radwegs, in Form eines Fahrstreifens für den Radverkehr, wird es in Friedrichshain zweimal und Kreuzberg einmal geben. Wie bekannt warten viele auf die Etablierung entlang der Frankfurter Allee und es wird eine solche Einrichtung auch in Kreuzberg geben. Konkret ist eine Fahrbahn an der Hasenheide zwischen Südstern und Herrmannplatz auf der südlichen Seite für den Radverkehr vorgesehen.

Außerdem ist noch entlang der East-Side-Gallery ein solcher Radstreifen geplant. Im Rahmen der Neugestaltung des Bereichs, soll ein geschützter Radweg auf der Mühlenstraße entstehen. Da es sich dabei um neue Projekte handelt, will man zunächst die Auswertung der ‘geschützten Radwege’ abwarten, bevor man sich an neue Strecken mache – so der Baustadtrat Schmidt.

Für den Kottbusser Damm ist aber sowieso kein Geld eingeplant und auch das Personal dafür fehle noch. Ab 2019 könne man das Projekt jedoch in Angriff nehmen, so Schmidt.

Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
539