Bundesverdienstkreuz für die Verteidiger des Bundestags

Am Wochenende, während der Demo gegen die Realität, kam es zu einem Sturm auf den Bundestag. Rechtsradikale schwenkten verbotene Reichskriegsflaggen. Nur drei Polizeikräfte verteidigten das Herz der Demokratie.

Die vielen Menschen, die am Wochenende gegen Vernunft auf die Straße gingen, taten dies, Hand in Hand mit Faschisten. Wer solche Leute neben sich auf der Straße akzeptiert, sympathisiert meines Erachtens auch mit denen. Das Motto, ich in zwar kein Nazi, aber … gilt auch hier.

Dem Deutschen Volke Bundestag Berlin

Das klassische Wort dafür ist Mitläufer, und die sind nicht nur historisch gesehen ebenfalls schuldig. Sie bieten den Nazis eine Bühne. Ganz abgesehen davon, dass diese Leute aus Egoismus Menschenleben riskieren. So weit weg von Nazis ist man also schon ideell nicht.

Dann durchbrachen einige offenbar die Absperrungen und versuchten in den Bundestag einzudringen. Nazis schwenkten Nazi-Flaggen vor dem Bundestag. Genau dieses Bild wollte Geisel zurecht verhindern und verbot die Demonstration.

Nur drei Polizisten verteidigten das Hohe Haus und diese Leute müsste man ehren. Wenn Sporttreibende nur dafür, dass sie bei einem Wettkampf teilnehmen, ausgezeichnet werden, dann ist es m.E. mehr als überfällig, wenn diese drei Polizeikräfte eine Ehrung erhalten. Das Bundesverdienstkreuz fände ich hier durchaus angebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.