Neue Radparkplätze geschaffen

Neue Radparkplätze wurden mit Fahrradbügeln geschaffen. Es geht voran.

Im Bezirk wird mehr für Radfahrende getan als anderswo. Wie nun bekannt wurde, hat der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg 600 Fahrradbügel aufgestellt. Das schafft theoretisch 1.200 Radparkplätze, doch nicht immer ist das gewährleistet.

fahrrad an tor angekettet © Heike Quosdorf | quosi.de
fahrrad an tor angekettet © Heike Quosdorf | quosi.de

Vor allem vor Lehrbetrieben und Freizeiteinrichtungen wurden diese Radstellplätze geschaffen. Dabei wandelte man nicht selten Autostellplätze in Radparkflächen um. Das war gewollt und auch so angekündigt. Wo diese geschaffen wurden, können die Menschen im Bezirk selbst mitbestimmen.

Die Bezirksbürgermeisterin Herrmann spricht in diesem Zusammenhang von mehr Flächengerechtigkeit, was nicht nur den fließenden, sondern auch den ruhenden Verkehr betrifft. Mehr Stellplätze würde derart auch zu mehr Platz für Zufußgehende bieten, da dort nun weniger Räder herumstehen würden.

In diesem Jahr sollen insgesamt 1.000 Bügel für Räder aufgestellt werden. Diese sollen vor allem im Nordkiez und südlich des Görlitzer Parks entstehen. In den nächsten Jahren will man das Konzept weiter voranbringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.