Grillverbot gilt weiterhin

Wie schon letztes Jahr, so auch dieses Jahr: Das Grillverbot hält an.

Das letzte Jahr habe ich das zum ersten Mal erlebt, dass es in Berlin eine derart hohe Waldbrandstufe gibt. Die Wälder in Brandenburg sind knochentrocken, obwohl es gefühlt ja recht viel geregnet hatte. Doch die Böden sind trocken, was auch ein Resultat der letztjährigen Trockenheit ist. Aber auch dieses Jahr hat es im Vergleich zu den Normalwerten zu wenig geregnet.

Strohiges Gras Berlin
Strohiges Gras Berlin

Deshalb darf auch in den Parks von Friedrichshain-Kreuzberg nicht gegrillt werden. Es darf sowieso nur auf ausgewiesenen Stellen gegrillt werden, auch wenn das viele nicht einsehen. Davon gibt es in unserem Bezirk nur drei Plätze: an Stellen im Görlitzer Park, am Blücherplatz und im Volkspark Friedrichshain.

Dort befinden sich Aushänge, die auch darauf hinweisen. Das Grillverbot sollte echt eingehalten werden, denn so ein Waldbrand ist nicht nur schlecht für das Klima und impliziert hohe Schäden, sondern so ein Waldbrand kann auch teuer für diejenigen sein, die ihn ausgelöst haben!

Das Bezirksamt empfiehlt übrigens statt zu Grillen, ein Picknick im Park zu machen 😉

Pressemitteilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.