Kirchen-Zahlungen und Ablösesumme?

Nach einem Jahrhundert ungerechtfertigter Zahlungen kommt endlich ein Gesetz zum Abschied der Zahlungen an die Kirche – doch es soll eine Abschiedszahlung geben: WHAT??

Schon während der Weimarer Republik beschloss man, die ungerechtfertigten Entschädigungszahlungen an die beiden christlichen Kirchen wegen der napoleonischen Enteignung zu leisten. Zwar sollen die Zahlungen nun eingestellt werden, doch die Kirchen kriegen den Hals nicht voll: Es soll eine Ablösesumme geben.

Emmauskirche Berlin

 

Schon die Tatsache, dass die Kirchen durch schon damals illegalen Machenschaften und Vortäuschung falscher Tatsachen an die Güter kamen, macht es schwer, die Zahlungen überhaupt zu legitimieren. Es geht um eine halbe Milliarde Euro pro Jahr! Die Ausbeutung des Mittelalters, die unglaubliche Belastung für die Masse der Menschen zugunsten der elitären Geistlichen mit ihren Lügen, dass die Bauern in gottgewollter Armut leben müssen, waren doch nicht legitim, nicht gerecht, nicht rechtens. Muss das auch noch mit Geld belohnt werden? Allein die Tatsache, dass die Kirchen Leibeigene hatte, disqualifiziert sie für eine Entschädigung.

Das betrifft im Übrigen nicht nur die Kirche, sondern die gesamte Elite des Mittelalters! Also auch den Adel mit ihren Wäldern, Schlössern und andern Gütern. Obwohl wir doch wissen, dass das Mittelalter keine Zeit des Gerechten war – nicht mal nach christlichen Werten – warum bekommen die Kirchen dann auch noch Geld. Predigte Jesus nicht Armut? Hat Jesus nicht die Händler aus dem Tempel verjagt?

Die Kirchen sollten in weiten Teilen enteignet werden! Das wäre eine gerechte Lösung. Ihnen nach all dem Unrecht, den Leibeigenschaften, den Ablassbriefen, den Kreuzügen, den bezahlten Geistlichen durch den Staat, die Steuererhebung für die Kirchen durch den Staat auch noch 24 Millionen in den Rachen zu stopfen, empfinde ich als unerträglich.

Nein! Kein Geld mehr für die Kirchen, die Kirchen sollen erst mal Entschädigungen bezahlen für all das Unheil, das sie in den letzten Jahrhunderten – ja, Jahrtausenden verursacht haben. Und wo wir schon dabei sind: Auch der Adel muss bezahlen!

Die Säkularisierung, auf die wir so stolz sind, sollte endlich beendet werden und der Schnitt zum Mittelalter endlich vollzogen werden!

KEIN GELD FÜR KIRCHEN! Mit Zinsen muss zurückverlangt werden – von Kirchen und Adel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.