Lausitzer Platz wird von Autos befreit

Der Lausitzer Platz in Kreuzberg wird von den Autos befreit.

Der Traum moderner Urbanität wird in unserem Bezirk endlich Wirklichkeit, und zwar am Lausitzer Platz in Kreuzberg.

Emmauskirche Lausitzer Platz
Emmauskirche Lausitzer Platz

In Teilen unseres Bezirks wurde es angekündigt und teilweise wurde auch schon eine Verkehrsberuhigung erreicht. Doch nun kommt der nächste Level – die Abwesenheit von motorisierten Fahrzeugen. Rund um den Lausitzer Platz entsteht eine Fußgangszone.

Den Anfang machen Pflanzkübel, die die Zufahrt zur Eisenbahn- und Waldemarstraße abriegeln. Damit hat man zuerst den Schulweg zur Heinrich-Zille-Schule gesichert. Der Grund für die Verkehrsbeschränkungen ist, dass der Autoverkehr die Verkehrsberuhigung regelmäßig missachtete.

Der neugewonnene Platz soll den Kindern, der Gastronomie und den Radfahrenden gewidmet werden, denn man darf hier langsam mit dem Fahrrad fahren. Sollte dies jedoch zu Problemen führen, würde an den Radverkehr auf ab 20 Uhr bis morgens 8 Uhr begrenzt werden. Der Lieferverkehr ist ebenfalls eingeschränkt: morgens von 6 Uhr bis 11 Uhr.

Bitter ist allerdings: Wer einen Umzug plant, muss eine Zufahrtsgenehmigung beim Bezirk einholen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.